Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund 34-jähriger Stralsunder stirbt bei Wohnungsbrand
Vorpommern Stralsund 34-jähriger Stralsunder stirbt bei Wohnungsbrand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:24 31.10.2018
In Stralsund kam es am Dienstagabend zu einem Brand, bei dem ein Mann ums Leben gekommen ist. (Symbolbild) Quelle: Tilo Wallrodt
Stralsund

Dienstagabend ist es im Stralsunder Gottlieb-Mohnike-Weg zu einem Wohnungsbrand gekommen, bei dem ein 34-jähriger Mann ums Leben kam. Wie die Polizei mitteilt, kam gegen 20.40 zu Rauch aus der Wohnung. Beim Eintreffen der Polizei war die Feuerwehr Stralsund bereits im Löscheinsatz.

In der 1-Raum-Wohnung in der dritten Etage des Mehrfamilienhauses wurde eine leblose männliche Person aufgefunden. Durchgeführte Reanimationsversuche blieben erfolglos, sodass der Notarzt nur noch den Tod des Mannes feststellen konnte.

Bei dem Mann handelte es sich um den 34-jährigen Mieter der Wohnung, der nach ersten Erkenntnissen an einer Rauchgasvergiftung verstorben ist. Gegenwärtig wird davon ausgegangen, dass der Mieter den Brand selbst fahrlässig verursachte. Der Kriminaldauerdienst hat die Ermittlungen aufgenommen.

RND/sal

Bush am Grill in Trinwillershagen, Putin in Heiligendamm, Angela Merkel unter Fischern – Mecklenburg-Vorpommern verdankt seiner Kanzlerin viel Aufmerksamkeit. Die Ära dieses bildgewaltigen Landesmarketings geht nun zu Ende.

01.11.2018
Stralsund Der Arbeitsmarkt im Landkreis Vorpommern-Rügen - Zahl der Arbeitslosen nahezu konstant

Die Arbeitslosenquote ist zwischen dem Kap Arkona und dem Trebeltal auf den niedrigsten Wert seit der Wiedervereinigung gesunken.

30.10.2018

Eine Absichtserklärung zwischen beiden Einrichtungen wurde auf dem 3. Russlandtag in Rostock unterzeichnet

30.10.2018