Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° Schneeschauer

Navigation:
Formel 1 wird an den Sund geholt

Stralsund Formel 1 wird an den Sund geholt

Ende Februar werden die Landesmeisterschaften eines internationalen Schülerwettbewerbs in Stralsund stattfinden. Miniatur-Rennwagen fahren um die Wette.

Voriger Artikel
Telefonabzocke: Betrüger geben sich als Verbraucherschützer aus
Nächster Artikel
OZ sucht Sportasse des Jahres

Cassandra Leube, Lina Rieckhoff, Greta Werthschulte, Ben Hlawatschke und Antonia Pacyniak (v. l.) sind das Team „Anders“. Die Schüler nehmen an den Landesmeisterschaften „Formel 1 in der Schule“ teil, die am 28. Februar an der Fachhochschule stattfinden. Derzeit wird der Bolide des Teams, ein Miniatur Formel 1-Rennwagen, an der FH gefräst.

Quelle: Miriam Weber

Stralsund. Die Hansestadt wird Schauplatz der Formel 1 — zumindest im Kleinformat. Am 28. Februar werden an der Fachhochschule Stralsund die Landesmeisterschaften des internationalen Technologiewettbewerbs „Formel 1 in der Schule“ ausgetragen. Bis jetzt haben sich bereits 17 Teams aus ganz Mecklenburg-Vorpommern angemeldet, um in Wettrennen gegeneinander anzutreten. Das sind so viele, wie bisher noch nie.

Bei Formel 1 in der Schule geht es darum, dass Schüler zwischen elf und 19 Jahren einen Miniatur-Formel 1-Rennwagen am Computer entwickeln, fertigen und schließlich ins Rennen schicken.

„Die Landesmeisterschaft hierher zu holen, ist eine tolle Marketingmaßnahme für uns“, sagt Rudi Wendorf, Pressesprecher der FH. Er betont, dass diese Idee vor allem auf der guten Zusammenarbeit zwischen dem Schulzentrum am Sund und der FH fußt. Seit mehrenen Jahren gibt es bereits eine intensive Kooperation und gemeinsame Projekte. Unter anderem auch bei dem Formel 1-Wettbewerb, denn vom gymnasialen Teil des Schulzentrums werden fünf Teams mit an den Start gehen.

Sie alle sind Schüler der sogenannten Mint-Klassen, also jener Klassen, die besonders in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (Mint) gefördert werden. In der Schule werden sie bei der Vorbereitung auf den Wettbewerb besonders von den Lehrern Matthias Rose und Reinhard Lembke betreut, zudem erhalten sie optimale Unterstützung von den Mitarbeitern der FH.

Gemeinsam mit Sven Koenig, Laboringenieur aus dem Fachbereich Elektrotechnik und Informatikbauten einige Schüler eine Testrennstrecke für die mit Gaspatronen betriebenen Boliden. „Dafür haben wir auch einen Zeitmesser entwickelt“, erklärt Koenig. Er hofft, dass künftig mögliche Teams anderer Schulen die Bahn auch für Trainingseinheiten nutzen. Mit Unterstützung von vielen Seiten konnte die rund 3000 Euro teure Bahn gebaut werden. „Vor allem das Maritime Zentrum Frankenvorstadt hat uns unterstützt, genauso wie create MV und die Möbelwerke“, zählt Koenig auf.

Morgen, am Tag der offenen Tür am Schulzentrum, soll die Bahn zum ersten Mal in Betrieb genommen werden. „Dann können wir unseren Boliden auf die Bahn schicken“, sagt Ben Hlawatschke vom Team „Anders“, das in den vergangenen Monaten eifrig geplant und konstruiert hat. „Wir sind wegen des Wettbewerbs schon sehr aufgeregt“, sagt Bens Teamkollegin Antonia Pacyniak.

Bereits im vergangenen Jahr hatten Schüler des gymnasialen Schulteils des Schulzentrums am Wettbewerb teilgenommen, der damals in Greifswald stattfand. „Bei diesem Wettbewerb werden Schüler an Probleme herangeführt, mit denen sie sich in einem Studium an der Fachhochschule auch auseinander setzen würden“, sagt Rudi Wendorf. Natürlich wolle man potenzielle Studenten mit der Nase darauf stoßen, wo der künftige Studienort sein könnte. „Gerade weil im Bereich der Naturwissenschaften erheblicher Nachwuchsmangel herrscht“, sagt Wendorf.

Seit einem dreiviertel Jahr bereitet sich die FH auf die Landesmeisterschaft vor. „Wir müssen eine Jury zusammen stellen und haben uns gefreut, dass viele unserer Professoren und Studierenden dabei sein möchten“, sagt Wendorf. Für den Wettbewerbstag hoffen alle Beteiligten auf viele Zuschauer, die die Teilnehmer anfeuern und sich umschauen. „Es wird an diesem Wochenende ein buntes Rahmenprogramm geben. Wir öffnen einige Labore, und unser ThaiGer-Team wird sich genauso präsentieren wie das Racing-Team“, verrät der Pressesprecher.

Formel 1 in der Schule
Am 28. Februar finden an der Fachhochschule die Landesmeisterschaften des internationalen Wettbewerbs „Formel 1 in der Schule“ statt.
17 Teams aus ganz Mecklenburg-Vorpommern haben sich bisher für den Technologie-Wettstreit angemeldet.
5 Teams vom gymnasialen Schulteil des Schulzentrums am Sund werden antreten.
9.40 Uhr werden die ersten Miniatur-Rennwagen auf die Strecke geschickt.
15.20 Uhr finden die Knock-Out-Rennen statt.

 



Miriam Weber

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stralsund
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.