Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Freitag Rollout auf der Volkswerft

Stralsund Freitag Rollout auf der Volkswerft

Der erste der beiden Spezialtransporter für die dänische Reederei DFDS verlässt am Freitag die große Schiffbauhalle der Volkswerft. Es ist das erste Rollout seit der Insolvenz der P+S-Werften im Herbst vergangenen Jahres.

Stralsund. Knapp drei Monate hatte die Arbeit an den beiden Roll-on-Roll-off-Frachtern geruht. Um die Fertigstellung doch noch zu ermöglichen, wurde die Stralsunder Schiffbaugesellschaft gegründet. Zuvor hatte Insolvenzverwalter Berthold Brinkmann den Vertrag mit der Reederei Anfang Januar erneuert.

Am Freitag um 7 Uhr soll sich das über 50 Meter hohe und 34 Meter breite Hubtor der Halle öffnen. 20 Minuten später setzt sich der 195 Meter lange Schiffskörper in Bewegung. Angetrieben von einem hydraulischen System, rollt er mit einer Geschwindigkeit von zwei Metern pro Minute in Richtung Schiffslift, den er gegen 10.30 Uhr erreicht haben wird. Später wird der Rohbau zu Wasser gelassen und an den Ausrüstungskai geschleppt.

Die Mitarbeiter der Stralsunder Schiffbaugesellschaft waren zuvor alle bei P+S beschäftigt. Mitte Januar hatten etwa 500 Kollegen mit dem Weiterbau der beiden Spezialtransporter begonnen. Verbunden damit war und ist die Hoffnung auf einen Investor, der die Volkswerft übernimmt und damit den Schiffbaustandort Stralsund rettet. Doch bislang ist kein ernsthafter Interessent in Sicht. Nur noch maximal fünf Monate bleiben nach Aussage von Insolvenzverwalter Berthold Brinkmann für die Investorensuche. Die Wolgaster Peene-Werft, die ebenfalls zu P+S gehörte, wurde hingegen bereits von der Bremer Lürssen-Gruppe übernommen.

jpw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund

Der erste der beiden Spezialtransporter für die dänische Reederei DFDS verlässt am kommenden Freitag die große Schiffbauhalle der Volkswerft in Stralsund.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Stralsund
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.