Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Freizeitzentrum von Unbekannten verwüstet
Vorpommern Stralsund Freizeitzentrum von Unbekannten verwüstet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:37 16.04.2013
Frank Hunger, Geschäftsführer des Kreisdiakonischen Werks, Thomas Nitz, Organisator im Nachbarschaftszentrum und Hausmeister Andreas Wendland begutachten eine der von den Einbrechern in der Nacht zu Dienstag eingetretenen Bürotüren. Quelle: Jörg Mattern
Stralsund

Eine Spur der Verwüstung haben Unbekannte bei einem Einbruch in das Nachbarschaftszentrum Grünhufe hinterlassen. Der oder die Täter sind in der Nacht zu Dienstag in das Freizeitzentrum unter dem Dach der Auferstehungskirche eingestiegen. Sie schlugen eine Fensterscheibe ein und ließen sich anschließend viel Zeit, Kirchen- und Büroräume zu durchsuchen.

Thomas Nitz, Organisator im Nachbarschaftszentrum, ärgert sich vor allem über die Vorgehensweise. „Bis Ostermontag hatten wir hier noch ganz normalen Betrieb im Haus, mit einem gut besuchten Familengottedeinst am Sonntag." Danach erst kamen die Räuber. Türen seien eingetreten, Schränke aufgerissen und deren Inhalt auf dem Boden verteilt worden. Mit einem Beamer und Laptops machten sich die Einbrecher wieder aus dem Staub, doch die angerichteten Zerstörungen übertreffen die vermutete Beute weit, berichtet Nitz.

Mehr zum Thema lesen Sie in der Mittwochsausgabe Ihrer OSTSEE-ZEITUNG (Stralsunder Zeitung).

OZ

Nicht nur Konzerte, auch Lesungen, Workshops, Diskussionsrunden, Spiele, Filmvorführungen und viele weitere Veranstaltungen werden im Sommer in Stralsund stattfinden.

16.04.2013

Pädagogen aus Stralsund haben erkannt, dass die jungen Leute von den Senioren profitieren können. Andersherum tut den älteren Menschen die jugendliche Frische gut.

15.04.2013

Der 23-jährige verlor auf der Stralsunder Ortsumgehung die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet auf den Seitenstreifen und überschlug sich mehrfach.

12.04.2013