Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Friedensgebet: „Die Welt hält den Atem an“
Vorpommern Stralsund Friedensgebet: „Die Welt hält den Atem an“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 09.11.2016

Es war etwas ungewohnt, dass nicht wie sonst der evangelische Pastor Christoph Lehnert oder der katholische Dekan Andreas Sommer am Montagabend das ökumenische Friedensgebet in der Marienkirche leiteten. Vikar Karsten Wolkenhauer übernahm diesmal erstmals allein die Gestaltung des Gottesdienstes. „Die Welt hält den Atem an, angesichts der Bilder aus Aleppo und der Nachrichten aus der Türkei und über den Wahlkampf in Amerika“, so der junge Geistliche. Dass sich Geschichte eben doch wiederholen könne, ist nach seiner Meinung nicht ausgeschlossen. So werden Oppositionelle und unbequeme Journalisten in der Türkei ins Gefängnis gesteckt. „Es geht uns als Christen nicht um das Jenseits, sondern um das Leben auf dieser Welt“, lautete die geerdete Ansicht des Theologen. Ganz im Hier und Jetzt waren auch die Aussagen von Friedensgebet-Organisator Thomas Nitz, der an den Mauerfall vor 27 Jahren und an die Reichskristallnacht mit deren einhergehenden Pogromen von 1938 erinnerte. Am 9. November solle an diese beiden historischen Ereignisse gedacht werden – mit Dankbarkeit und auch dem Mut zur Versöhnung, die nach Nitz Worten nicht immer leicht fällt.

Das Friedensgebet am Montag in der Marienkirche. Quelle: Christian Rödel

Christian Rödel

Polizei, Notarzt und Seelsorger schildern Berufsschülern ihre Erlebnisse und wollen damit auf Gefahren im Verkehr aufmerksam machen

09.11.2016

Konzert mit den vier Nordlichtern am Sonnabend in Scheel’s Labor / Viertes Album erscheint im kommenden Jahr

09.11.2016

Ganz im Zeichen der Ausbildungsgänge im Gesundheitswesen steht der 15. November im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Stralsund.

09.11.2016
Anzeige