Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Frisch vom Feld ins Wohnzimmer
Vorpommern Stralsund Frisch vom Feld ins Wohnzimmer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 06.12.2017
Landschaftsgärtner Dietmar Liepke (48) setzt im Obstgut Eggert die Säge an. Die Nordmanntannen sind acht bis zehn Jahre alt Quelle: Foto: Marlies Walther

Hochbetrieb herrscht in Sachen Weihnachtsbaumverkauf auf dem Stralsunder Obstgut Eggert in Lüssow. Die Folienzelte, in denen die Nordmanntannen von der Decke hängen, sind gut gefüllt. Es riecht nach frischem Tannengrün. „Das ist hier sehr sauber, und man kann die Bäume gut von allen Seiten betrachten“, freut sich Eva Bliesener, die mit ihrem Mann Eckhard auf Weihnachtsbaumsuche ist.

Auf einer Fläche von zehn Hektar haben die Obstbauern die Weihnachtsbäume angepflanzt. Drei Jahre braucht es vom Samenkorn bis zum 20 Zentimeter großen Setzling. In die Erde gebracht, dauert es dann noch einmal acht bis zehn Jahre, bis die richtige Weihnachtsbaumgröße erreicht ist, erzählt Seniorchef Hannes Eggert.

„In diesem Jahr verkaufen wir nur Bäume aus eigener Produktion, frisch vom Feld ins Wohnzimmer“, sagt Eggert. Das geschieht bis zum 23. Dezember täglich von 8 bis 18 Uhr und Samstag und Sonntag bis 16 Uhr. Die Baumgröße reicht von 1,25 bis zu 2,50 Metern. „Für Schulen und größere Einrichtungen haben wir durchaus auch Bäume, die fünf oder sechs Meter groß sind“, verrät Eggert. Der Obstbauer rechnet damit, dass bis Heiligabend zwischen 3000 und 3500 Bäume einen neuen Besitzer gefunden haben. Wer sich seinen absoluten Lieblingsbaum selbst schlagen möchte, kein Problem. „Werkzeug kann mitgebracht werden oder man bekommt von uns eine Säge ausgeliehen“, lädt Eggert zum Selbst-Schlagen ein. Dann kosten die Bäume bis 2,50 Meter 20 Euro. Aus dem Zelt sind sie etwas teurer. Alle werden zudem angespitzt und in ein Netz verpackt. Zum Schluss locken noch ein Glühwein oder eine Tasse Kaffee.

Ein besonderes Angebot gibt es in Stralsund wieder für die Bewohner der Altstadt: Am 16. und 17. sowie vom 21. bis 23. Dezember ist es von 11 bis 16 Uhr möglich, sich seinen Baum auf dem Alten Markt auszusuchen. Der Garten- und Landschaftsbau Hegenkötter liefert dann innerhalb der Altstadt direkt nach Hause. Marlies Walther

OZ

Mehr zum Thema

Verein Landzeit organisiert „Lebendigen Adventskalender“ / Jeden Abend klönen, singen, basteln

01.12.2017

Die Verbindungen von Scandlines, TT-Line & Stena Line sind gut gebucht. Die Weihnachtszeit beschert den Reedereien mehr Passagiere. Auch Kreuzliner machen lukrative Geschäfte. Aida und Tui setzen auf Festflair.

04.12.2017

Die Händler in MV sind zufrieden mit dem Start ins Weihnachtsgeschäft. Insgesamt rechnet der Handel mit einer guten Konsumquote von rund 1,5 Milliarden Euro. Ein Grund ist die geringe Inflation.

04.12.2017

Neben den bekannten städtischen – vielfach an Supermärkten eingerichteten Verkaufsstellen – gibt es auf Rügen mehrere Orte, an denen taten- und glühweindurstige ...

06.12.2017

Einer der beliebtesten Anlaufpunkte für Weihnachtsbaumsuchende ist im Bereich Ribnitz-Damgarten die Schauer und Lindner Pflanzenschule in Wiepkenhagen.

06.12.2017

Die Stoltenhäger Agrar-Gesellschaft startete ihren Weihnachtsbaumverkauf gestern gleichzeitig in Stoltenhagen und beim Stadtkulturhaus in Grimmen – jeweils von 8 bis 16 Uhr.

06.12.2017