Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Frischzellenkur für Rathausfassade
Vorpommern Stralsund Frischzellenkur für Rathausfassade
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:30 22.02.2017
Stralsunds berühmteste Fassade wird eingerüstet und bis in den Herbst hinein saniert. Quelle: Hansestadt Stralsund
Anzeige
Stralsund

Das wohl bekannteste Wahrzeichen der Hansestadt verschwindet dieses Jahr hinter einem Baugerüst. Für 675 000 Euro soll die berühmte Schmuckfassade des Rathauses saniert werden.

Am kommenden Montag beginnen Fachleute mit dem Aufbau des Gerüsts an der Vorderseite und auch an der Rückseite der rund 700 Jahre alten und über dem Dach des Rathauses freistehenden Backsteinkonstruktion.

Stadtsprecher Peter Koslik: „Weil das Gerüst frei steht, also nicht an der Fassade verankert wird, ist allein sein Aufbau eine komplizierte Angelegenheit und wird bis weit in den April hinein dauern.“

Notwendig ist die umfassende Sanierung, weil Wind, Wetter und der Zahn der Zeit ihre Spuren am Mauerwerk hinterlassen haben.

Jörg Mattern

Mehr zum Thema

Anwohner im Rostocker Stadtteil Brinckmansdorf fordern: Auch der Vorplatz der Wasserspiele am Weißen Kreuz muss dringend saniert werden.

17.02.2017

Haushaltsplan 2017 der evangelischen Gemeinde vom Kirchgemeinderat verabschiedet

17.02.2017

Der Verkauf des Baudenkmals in Klütz in Nordwestmecklenburg soll rückgängig gemacht werden. Der Besitzer saniert seit mindestens zwei Jahren nicht und das Gebäude droht zu verfallen.

17.02.2017
Grimmen Grimmen/Stralsund/Ribnitz-Damgarten/Bergen - Landrat relativiert Brennverbot für pflanzliche Abfälle

Vorpommern-Rügens Landrat Ralf Drescher rudert zurück: Das Verbrennen im März und Oktober ist weiter erlaubt - in Ausnahmefällen und entsprechend gesetzlicher Bestimmenungen.

21.02.2017

Philipp Sander aus Stralsund wurde zuletzt am Montagabend im Helios Hanseklinikum gesehen.

21.02.2017

Diebe stehlen in der Nacht zu Montag mehrere technische Geräte

21.02.2017
Anzeige