Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Fünf Autos durch Feuer beschädigt
Vorpommern Stralsund Fünf Autos durch Feuer beschädigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:03 15.02.2016
Die Stralsunder Berufsfeuerwehr löschte zwei brennende Autos. Quelle: Agentur
Anzeige
Stralsund

Zwei Brände ereigneten sich am Sonntag in Stralsund, bei denen insgesamt fünf Autos in Mitleidenschaft gezogen wurden. In den frühen Morgenstunden, um 0.38 Uhr, wurden Feuerwehr und Polizei alarmiert, weil zwei Fahrzeuge auf einem Hinterhof am Knieperdamm brannten. Es handelte sich um einen VW und ein Suzuki, beide waren älteren Baujahres und wurden erheblich beschädigt. Den Schaden gibt die Polizei mit rund 1000 Euro an

Am Abend, um 18.56 Uhr, wurde der Rettungsleitstelle erneut ein Pkw-Brand in Stralsund, in der Hermann-Burmeister-Straße, gemeldet. Die Mitglieder der Berufsfeuerwehr und die Beamten des Polizeihauptreviers Stralsund trafen zeitgleich am Brandort ein. Ein abgestellter Opel Corsa brannte in voller Ausdehnung. Zwei links und rechts daneben abgestellte Fahrzeuge, ein Nissan Qashqai und ein Dacia Sandero, wurden durch das Feuer ebenfalls beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich laut Polizei auf rund 7000 Euro.

„Im Moment können wir nicht sagen, ob ein Zusammenhang zwischen den Bränden besteht“, sagte Dietmar Grotzky, Leiter des Polizeihauptreviers Stralsund, am Montag. Die Polizei ermittelt in beiden Fällen wegen Brandstiftung.



Marlies Walther

Anzeige