Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Fusionsidee spaltet Altefähr

Stralsund/Altefähr Fusionsidee spaltet Altefähr

Die Auffassungen zu einer Vereinigung mit Stralsund gehen weit auseinander. Nun sollen die Bürger befragt werden.

Voriger Artikel
Ein kapitales Stück Malerei
Nächster Artikel
Weitere Robbenbabys an Ostseeküste von MV

Blick von Altefähr über den Strelasund auf Stralsund.

Quelle: Hansestadt Stralsund

Stralsund/Altefähr. Wird die Rügener Gemeinde Altefähr ein Stadtteil von Stralsund? Ein Forum mit rund 250 Bürgern hat am Wochenende vor allem eines deutlich gemacht: Es geht ein Riss durch die Einwohnerschaft. Befürworter eines Zusammenschlusses und dessen Gegner halten sich augenscheinlich die Waage.

Stralsunds Oberbürgermeister Alexander Badrow (CDU) wies auf die Vorteile hin, die die Altefährer bei einer Fusion mit seiner Stadt erwarten würden: kürzere Wege, ein stündlicher Pendelverkehr mit Bus und Fähre, Ausbau der Infrastruktur. Ermöglichen soll das eine Finanzspritze vom Land bis zu 2,8 Millionen Euro. Geld das laut Badrow zwar zur Tilgung von Altschulden zu verwenden sei. Aber: Stralsund awerde eine gleich hohe Summe locker machen, die vollständig in die Entwicklung von Altefähr fließen solle.

Ingulf Donig (SPD), Bürgermeister von Altefähr, stellte dar, dass es mit den Finanzen der Gemeinde bergab gehe. Von den 1,1 Million Euro umfassenden Gemeindehaushalt blieben nach Kreis-, Amts- und Schulumlage am Ende nur noch knapp 100 000 Euro für die Entwicklung der Gemeinde übrig.

Pro- und Kontra bei den Einwohnern: Siegfried Rudolph, ehemaliger Vize-Bürgermeister von Altefähr, beklagt, dass der Gemeinde Vieles abhanden gekommen sei. „Wenn wir aber Seebad bleiben wollen, wäre es gut, wenn uns Stralsund dabei hilft“, sprach er sich für die Fusion aus.

Jürgen Diederich (73), in siebenter Generation in Altefähr ansässig, zeigte sich skeptisch. „Rosarote Berge sind nichts gegen das, was Sie uns hier versprechen, Herr Badrow.

Mattern Jörg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Altefähr
Rund 250 Besucher nahmen am Forum zur geplanten Fusion zwischen Altefähr und Stralsund teil.

Das Forum in der St. Nikolai-Kirche macht deutlich: Die Auffassungen in Altefähr zu einer Vereinigung mit Stralsund gehen weit auseinander. Im Herbst ist eine Bürgerbefragung geplant.

mehr
Mehr aus Stralsund
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.