Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Geburtstagswunsch zum „10.“: Rügenbrücke mit Licht
Vorpommern Stralsund Geburtstagswunsch zum „10.“: Rügenbrücke mit Licht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:16 22.10.2017
10 Jahre Rügenbrücke. Quelle: René Legrand
Anzeige
Stralsund/Altefähr

„Mit dem Bau der Rügenbrücke wurde etwas Großartiges geschaffen“, sagt der Stralsunder Bürgerschaftspräsident Peter Paul (CDU) am Freitagabend zur Eröffnung einer Ausstellung im Rathaus-Foyer, die in 70 Bildern des Fotografen René Legrand die Entstehung des Jahrhundertbauwerks zeigt. Und keiner der Gäste – vom Brückenbauer bis zum Brückenwärter – zweifelt an der Bedeutung der Brücke, die schon ihren 10. Geburtstag feiert. „Ganz im Gegenteil, je mehr Abstand man zur Bauphase hat, umso mehr wird einem bewusst, dass man beim Brückenbau etwas erlebt hat, was nicht jede Generation in Stralsund erleben wird“, sagte ein älterer Besucher.

Eine Ausstellung im Rathausfoyer in Stralsund würdigt in 70 Bildern von René Legrand die Errichtung des Jahrhundertbauwerks bis zur Eröffnung 2007.

Der Fotograf René Legrand kann wirklich von sich behaupten, mit der Rügenbrücke eng verbunden zu sein. Drei Jahre begleitete der Bützower die Arbeiten im Auftrag der Baufirmen, hielt die verschiedenen Bauphasen ebenso fest wie technische Details.

„Das hat riesigen Spaß gemacht, auch wenn ich immer auf Abruf war“, sagt der Mann, der nach dem Abitur eine Ausbildung zum Kamerassistenten machte und später Fotograf wurde. Ob Pfahlgründung, Pylonbau, Transport der riesigen Brückenteile, ob an der Wasseroberfläche oder in angsterregender Höhe – all das hat Legrand in seinen Bildern festgehalten.

Hans-Heinrich Osteroth, vor zehn Jahren in der gestaltenden Bauoberleitung tätig und heute Mitglied der Gruppe „Freunde der Rügenbrücke“, schwärmt von fünf Bauweisen, die ineinanderflossen.

„Gut bei dieser Riesenmaßnahme war, dass uns zunächst eine große Skepsis begleitete. Zum Beispiel was Fische, Vögel oder Wassernutzung betraf. Doch wir haben all diese Dinge aufgenommen und daraus einen hochwertigen Entwurf gemacht. Wir haben schonend gebaut und den Sund sauber gehalten“, sagt Osterroth und betont, dass man sich an die Umweltauflagen gehalten habe – trotz Einsatz von Riesenkränen und gigantischem Schwimmkran.

Ines Sommer

Mehr zum Thema

Boltenhagen: Im Ortskern sollen weniger Autos fahren und parken / Lösungssuche dauert schon Jahre

19.10.2017

Elektro-Mobile sind in Grimmen noch Exoten / Autohändler: Die Kunden wollen den Diesel

20.10.2017

Die Geschwindigkeit auf der innerstädtischen Landesstraße soll damit reduziert werden

20.10.2017

In der schulfreien Zeit in der kommenden Woche ist in Stralsund viel los. In Museen und Stadtteilzentren gibt es ein vielfältiges Angebot.

21.10.2017

An neun Milchtankstellen in Supermärkten auf der Insel Rügen und in Stralsund kann man Milch vom Tammlinghof in Wiek kaufen.

21.10.2017

Die Stralsunder Stadtverwaltung und der Hansedom einigen sich nach jahrelangen Verhandlungen auf einen neuen Mietvertrag.

21.10.2017
Anzeige