Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 15 ° Regen

Navigation:
Gefährliche Funde: Ausstellung über Munitionsbergung

Stralsund Gefährliche Funde: Ausstellung über Munitionsbergung

Das Marinemuseum auf dem Dänholm zeigt die Sonderschau noch bis Ende Oktober

Stralsund. In seiner aktuellen Sonderausstellung widmet sich das Marinemuseum auf der Insel Dänholm den Aufgaben des Munitionsbergungsdienstes in Mecklenburg-Vorpommern.

Das Konzept dafür erfolgte in Absprache und Zusammenarbeit mit dem Munitionsbergungsdienst beim Landesamt für zentrale Aufgaben und Technik der Polizei. Gezeigt werden nicht nur die verschiedenen Aufgabenbereiche und Einsatzgebiete des Munitionsbergungsdienstes. Zugleich wird die noch immer existierende Gefahr von Kriegsgut, das noch heute im Boden liegt, veranschaulicht. Es werden unterschiedliche Munitionsfunde präsentiert, darunter auch Objekte, die keine Munition sind, ihr aber zum Verwechseln ähneln.

Auf originalen Luftbildern aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs bekommen Besucher einen Einblick in Fundstellen und Bombeneinschläge in Stralsund und auf Rügen. Ein vom Munitionsbergungsdienst bereitgestellter Film ist ebenfalls zu sehen und bringt den Besuchern die oft lebensgefährlichen Seiten dieser Arbeit nahe.

Das Marinemuseum auf dem Dänholm ist eine Außenstelle des Stralsund Museums. Es besteht aus einem festen Gebäude und einem Freigelände mit zahlreichen Großexponaten. Betreut wird die Sammlung ausschließlich in ehrenamtlicher Arbeit von Mitgliedern eines Fördervereins, der bereits 1991 gegründet wurde. Ziel ist die Erforschung und Darstellung der Militär- und vor allem der Marine-Geschichte Stralsunds und Vorpommerns.

Ausstellung über Munitionsbergung: Marinemuseum, Dänholm, dienstags bis sonntags, 10 bis 17 Uhr

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Göhren/Lobbe
An der Göhrener Seebrücke brachten Feuerwehrleute den havarierten Katamaran an den Strand.

Amtswehrführer fordert vom Kreis bessere Ausstattung der Kameraden für Einsätze auf dem Wasser

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Stralsund
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.