Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Gefahr von Steiluferabbrüchen am Deviner Strand
Vorpommern Stralsund Gefahr von Steiluferabbrüchen am Deviner Strand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:42 25.02.2017
Der Strandbereich vor dem Steilufer in Devin ist wegen der Gefahr von Abbrüchen vorläufig gesperrt. Quelle: Marlies Walther
Stralsund

Im Stralsunder Ortsteil Devin ist der Strand zwischen der Straße Inselblick und dem Hauptweg vom Kurhaus Devin vorläufig gesperrt. Frost und Tauwetter haben dort am Steilufer an den vergangenen Tagen für Abbrüche und Erdrutsche gesorgt.

Wie die Stadtverwaltung mitteilte, ist die Standsicherheit der Bäume in der Böschung teilweise nicht mehr gegeben. Deshalb kann der Strandbereich zunächst auch nicht beräumt werden.

Die Stadtverwaltung warnt ausdrücklich davor, Steiluferbereiche zu betreten. Auf den ersten Blick sei oftmals nicht zu sehen, welche Gefahren sich im Boden verbergen, die durch den ständigen Wechsel von Frost- und Tauwetter und viel Nässe entstehen.

Jörg Mattern

Mehr zum Thema

Der Mann war auf der Ostsee vor Dierhagen abgetrieben, erreichte aber aus eigener Kraft wieder den Strand.

23.02.2017

An den vergangenen Tagen hat es Abbrüche und Erdrutsche gegeben. Die Stadtverwaltung Stralsund warnt vor dem Betreten des Steilufers.

24.02.2017

Der erste Bauabschnitt beginnt zwischen Lidl-Markt und Hermann-Häcker-Straße.

24.02.2017

Die Bauarbeiten im Voigdehägher Weg in der Frankenvorstadt gehen weiter. Ab Montag ist hier für Fahrzeuge kein Durchkommen mehr.

25.02.2017

An der Hermann- Burmeister-Schule gibt es das besondere Bildungsangebot des Produktiven Lernens.

30.01.2018
Stralsund GUTEN TAG LIEBE LESER - Kreuzchen-Jagd ist vorbei

Rien de tel que – nichts geht mehr, so heißt es nicht nur beim Roulette, sondern jetzt auch bei der OZ-Sportlerumfrage. Zum 23. Mal haben wir die beliebtesten Sportler in Stralsund gesucht.

25.02.2017