Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Regen

Navigation:
Gegenwind für Pegida an der Küste

Schwerin/Stralsund Gegenwind für Pegida an der Küste

Islamkritiker von „MVgida“ demonstrieren in Stralsund und Greifswald. Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) ruft zu Gegenveranstaltungen auf.

Voriger Artikel
Fischer: Nur Kopfschütteln über Öko-Siegel
Nächster Artikel
Tonnenweise Munition aus dem Boden geholt

Am 5. Januar demonstrierten in Rostock 800 Leute gegen den Pegida-Ableger „Rogida“.

Quelle: Ove Arscholl

Schwerin. Kirchen, Verbände und Politiker rufen für Montag in Stralsund und Schwerin zu Demonstrationen gegen die islamkritische Pegida-Bewegung auf. „Wir dürfen nicht zulassen, dass das Klima in unserem Land vergiftet wird“, sagt Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD). Der Pegida-Ableger „Mvgida“ will in Stralsund und Schwerin protestieren, eine in Rostock geplante Veranstaltung war abgesagt worden.

In Schwerin wird das Licht von Schloss und Theater abgeschaltet, um den Islamkritikern keine Kulisse zu bieten. In Dresden beteiligten sich am Sonnabend 35 000 Teilnehmer an einer Anti-Pegida-Kundgebung. Pegida will in Dresden heute an das Attentat auf die Zeitschrift „Charlie Hebdo“ erinnern.



Gerald Kleine Wördemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Gegenwind für Pegida an der Küste

Mike Haaf aus Rostock

mehr
Mehr aus Stralsund
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.