Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Goldener Herbst lockt Touris in die Stadt
Vorpommern Stralsund Goldener Herbst lockt Touris in die Stadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 13.10.2018
Diese Reisegruppe aus dem Sauerland schaute sich auch auf der Hafeninsel um und genoss die Sonne. Quelle: Fotos: Rosa Ahrenberg

Stralsund. Wie für die Herbstferien in Mecklenburg-Vorpommern bestellt, zieht der goldene Herbst ins Land und beschert uns Sonnenschein und Temperaturen von über 20 Grad. Auch die Hansestadt profitiert von diesen Spätsommer-Tagen. So nehmen immer mehr Urlauber lange Fahrtwege in Kauf und strömen in unsere Stadt, um sie zu besuchen – und auch die Stralsunder Museen profitieren von diesem Ansturm.

Ferien und sommerliche Temperaturen sorgen in diesen Tagen für einen regelrechten Urlauberansturm in der Stadt am Strelasund.

Bei der Marienkirche am Neuen Markt steht Anke Tavernier. Die 53-Jährige macht gerade Urlaub an der Ostsee und hat sich für einen spontanen Ausflug nach Stralsund entschieden. Die Frau besucht Stralsund nicht zum ersten Mal. Während beim letzten Besuch Sehenswürdigkeiten wie das Ozeaneum oder das Stralsund Museum auf ihrer Liste standen, beschränkt sie sich dieses Mal auf den Hafen mit der „Gorch Fock“ und auf das Rathaus. „Auch wenn ich die Museen sehr empfehlen kann und es bestimmt noch viel Sehenswertes gibt, ist das Wetter doch viel zu schön, um etwas drinnen zu besichtigen“, sagt die Eberswalderin. Das einzige unerfreuliche Erlebnis der Urlauberin an diesem Tag war die Suche nach einer Parklücke. Als sie endlich nach langem Hin und Her einen Parkplatz gefunden hatte, wurde sie beschimpft. Sie war nicht die einzige Anwärterin auf diesen Platz.

Cristian Gövert und Anke Marx zog ihre Liebe zu Kranichen an die Ostsee. Die beiden leben in Nordrhein-Westfalen und freuen sich über den Anblick der großen grauen Vögel, die gerade bei uns Rast machen. Sie machen spontan Urlaub in Zingst und ziehen nun von Ort zu Ort, um sich so viel wie möglich anzuschauen. Doch auf der heutigen Tagesliste steht nur der Hafen – und das Paar will das schöne Wetter genießen. „Wir werden heute keine Museen besichtigen, dafür ist uns das Wetter viel zu schade. Wir machen lieber einen Spaziergang durch die Altstadt.“ Besonders gut hat dem Paar die positive Stimmung gefallen. „Alle waren so freundlich und gut gelaunt. Da kann man gar nicht anders, als die Zeit hier zu genießen!“

Auch eine Reisegruppe aus dem Sauerland macht einen Zwischenstopp in Stralsund. Das Ziel des achtköpfigen Truppe ist Rügen. Dort wird sie über ein verlängertes Wochenende Urlaub machen. „Diesen Urlaub haben wir schon länger geplant. Deshalb sind wir umso erfreuter über den glücklichen Zufall mit dem guten Wetter. Die Entscheidung, an die Ostsee zu fahren, fiel uns leicht. Da einige von uns noch nie die Gegend hier besucht haben, sind wir uns schnell einig geworden“, erklärt Andreas Nitsch, einer der Reisenden. Die Truppe ist guter Laune, und das trotz der langen Autofahrt. „Die ,Gorch Fock’ ist unser erstes Ziel“, erklärt einer aus der Gruppe und kann es dabei kaum erwarten, den Hafen zu erreichen.

Rosa Ahrenberg

Arbeiterwohlfahrt fand in Stralsund keine Lösung, 200 Kinder für die Bauzeit unterzubringen / Träger will langfristig neues Projekt, um die Plätze zu erhalten

13.10.2018

Spundwand zwischen Ballastkiste und Lotsenhaus ist marode

13.10.2018

Bildhauerin Anne Hille aus Starkow fokussiert mit ihren Arbeiten in Althagen auf bedrohliche Naturereignisse. Der Klimawandel bewegt die Künstlerin tief.

13.10.2018