Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Grandioses Schauspiel

Jpwintim1 Grandioses Schauspiel

Tatort-Fans halten sich den Sonntagabend frei. Die wollen keine Folge verpassen. Ob Til Schweiger, Axel Prahl oder Ulrike Folkerts. Egal.Jetzt gibt es eine Gruppe, die hat sich auf die Fahnen geschrieben, den Donnerstag zum Höhepunkt für alle Fans unerwarteter Szenarien zu machen.

Voriger Artikel
Hansestadt will Kur- und Erholungsort werden
Nächster Artikel
13 Schafe totgetreten

. Sie werden es erraten: Die Leute kommen aus Stralsund und treffen sich etwa alle sechs bis acht Wochen. Dann wird stundenlang geprobt, ganz ohne Skript und Autor. Da wird voll aufs Improvisieren gesetzt.

Wer einmal dabei war, ist perplex. Was die sich da ausdenken, darauf würde man selbst gar nicht kommen. Das Schöne an dieser Truppe ist, dass sie gleichzeitig Platz für Pausen schafft, um das Geschehen in aller Ruhe zu verarbeiten. So wie am Donnerstag im Rathaus. Da spielten sie eine Bürgerschaftssitzung.

Eigentlich will man gerade abschalten, als Thomas Haack von den Bürgern für Stralsund zum stellvertretenden Mitglied des Kulturausschusses gewählt werden soll. Doch dann kommt alles anders. Haack will mit der einen Änderung die ganze Ausschussbesetzung neu wählen lassen. Das passt einigen anderen nicht. Also Auszeit und Beratung. Kein Ausweg. Wahl? Ja, dann aber geheim, fordert SPD-Fraktionschef Niklas Rickmann. Geheim? Das muss vorbereitet werden. Eine halbe Stunde etwa. Der Tagungsleiter will in der Zwischenzeit weitermachen.

Da stellt sich Haack bockig: Die Sitzung soll erst weitergehen, wenn gewählt ist. Also Pause. Nachdenken und Abdanken. So hält es das Männertrio der Wählergruppe Adomeit, das auf Nimmerwiedersehen abdampft. Dann endlich Wahl, Auszählung: 14 zu 11 für Haack. Das reicht aber nicht. Dafür sind bei einer Bürgerschaft mit 43 Mitgliedern 22 Stimmen notwendig. Also abgelehnt.

Reality pur. Kompliment, was für ein grandioses Schauspiel. Super-Darsteller. Und alles wie echt.


Andreas Lindenberg über die Hansestadt im Speziellen und den nebensächlichen Rest der Welt.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stralsund
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.