Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Greenpeace-Schiff „Beluga II“ kommt nach Stralsund

Stralsund Greenpeace-Schiff „Beluga II“ kommt nach Stralsund

Im Wattenmeer, dem weltweit einzigartigen und als Unesco-Weltnaturerbe ausgezeichneten Nationalpark, soll nach Öl gebohrt werden.

Voriger Artikel
Fast 1500 Wildunfälle im Kreis - Zahl leicht gestiegen
Nächster Artikel
Ehemalige Villa soll Künstlerhaus werden

Die „Beluga II“ liegt nächste Woche an der Steinernen Fischbrücke in Stralsund.

Quelle: Christian Charisius/dpa

Stralsund. Im Wattenmeer, dem weltweit einzigartigen und als Unesco-Weltnaturerbe ausgezeichneten Nationalpark, soll nach Öl gebohrt werden. Mit ihrem Schiff, der „Beluga II“, wird die Umweltschutzorganisation Greenpeace in der kommenden Woche im Hafen von Stralsund über die geplanten Bohrungen informieren. Jörg Feddern, Ölexperte von Greenpeace: „Die Risiken der Ölbohrungen übersteigen den Nutzen bei weitem. Ein Ölunfall würde das empfindliche Ökosystem des Wattenmeers massiv schädigen.“

Angeboten werden täglich Führungen. Es gibt vielfältige Informationen über den Lebensraum Wattenmeer, die geplanten Probebohrungen und die Auswirkungen eines möglichen Ölunfalls für den Nationalpark.

Außerdem können die Besucher Protestpostkarten gegen die Ölbohrungen im Wattenmeer ausfüllen. Zudem erhalten sie Einblicke in den Schiffsalltag der Crew und die Arbeit von Greenpeace.

Im Sommer hatte Greenpeace mit der „Beluga II“ bereits elf Häfen an der Nordseeküste angesteuert, um über die Gefährdung durch Bohrungen im Wattenmeer zu informieren. Rund 25000 Protestpostkarten, die sich an die für die Bohrgenehmigung zuständigen Umweltminister Stefan Wenzel in Niedersachsen und Robert Habeck (beide Bündnis 90/Die Grünen) in Schleswig-Holstein richten, wurden bereits gesammelt. Greenpeace fordert die Landesregierungen auf, die Anträge für die Bohrungen abzulehnen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bergen
Torsten Ellmann, Vorsitzender des Landesimkerverbands, lässt sich von Anne Schmidt von der Schweriner Imkerei Sommergold mit einem „Smoker“einnebeln. Das Gerät verwenden Imker, um Bienenvölker friedlich zu stimmen.

Landesverband tagte auf Rügen / Diskussion um Mitgliedschaft in Pro Natur MV und BUND vertagt/ Bienenvölker profitieren von Grünland-Förderprogrammen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Stralsund
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.