Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Greenpeace-Schiff macht in der Sundstadt fest

Stralsund Greenpeace-Schiff macht in der Sundstadt fest

Die „Beluga II“ legte am Montag im Stralsund an. Die Umweltschutzorganisation Greenpeace bietet Führungen an und informiert über geplante Ölbohrungen in der Nordsee.

Voriger Artikel
Kunstvolle Jubiläumsfeier
Nächster Artikel
Werkzeuge und Kupferkabel gestohlen

Die „Beluga II“ bei der Einfahrt in den Stralsunder Hafen.

Quelle: Robert Niemeyer

Stralsund. Die „Beluga II“, das bekannte Schiff der Umweltschutzorganisation Greenpeace, hat am Montagmorgen im Hafen von Stralsund (Vorpommern-Rügen) festgemacht. Eine Woche lang wird der Segler in der Nähe des Ozeaneums liegen.

 

Öffentliche Schiffsführungen:

Montag, 24. Oktober von 13 bis 17 Uhr

Dienstag, 25. Oktober, bis Donnerstag, 27. Oktober, jeweils von 10 bis 17 Uhr

Freitag, 28. Oktober von 10 bis 14 Uhr

Bis Freitag finden die Greenpeace-Aktionstage mit dem Schwerpunkt „Meere brauchen Schutzgebiete“ im und am Ozeaneum statt. Besucher können das Schiff besichtigen und einen Einblick in den Alltag der Crew bekommen.

Hintergrund des Stralsundbesuchs: Im Wattenmeer, dem weltweit einzigartigen und als Unesco-Weltnaturerbe ausgezeichneten Nationalpark, soll nach Öl gebohrt werden. Mit ihrem Schiff will Greenpeace über die geplanten Bohrungen informieren. Im Sommer hatte Greenpeace mit der „Beluga II“ bereits elf Häfen an der Nordseeküste angesteuert, um über die Gefährdung durch Bohrungen im Wattenmeer zu informieren.

Robert Niemeyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Klütz
Am Wertstoffcontainer in Arpshagen werden auch Farbeimer oder Stühle unerlaubt entsorgt. Fotos (2): Guntram Jung

An Wertstoffcontainern werden immer wieder Sperrmüll, Farbeimer und Bauschutt abgelegt / Es gab bereits Anzeigen / Verursacher sollen zahlen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Stralsund
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.