Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Grieser-Prozess: Zeugin nicht erschienen
Vorpommern Stralsund Grieser-Prozess: Zeugin nicht erschienen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 12.05.2017

Stralsund. Mit der Befragung einer Zeugin sollte gestern die Hauptverhandlung gegen Steffen Grieser fortgesetzt werden. Der ehemalige Leiter der Abteilung Schulverwaltung und Sport sitzt wegen des Vorwurfs der Vorteilsannahme im Amt seit März auf der Anklagebank des Stralsunder Amtsgerichtes. Doch Griesers einstige Mitarbeiterin, die inzwischen in einer anderen Abteilung der Stadtverwaltung arbeitet, ist nicht vor Gericht erschienen.

Die Frau war letzte Woche schon befragt worden. Um offene Punkte zu klären, sollte sie nun noch einmal aussagen. „Ich denke, auf das Abholen mit der Polizei können wir verzichten. Mein Beschluss: Die Zeugin wird wegen unentschuldigten Fernbleibens von der Hauptverhandlung mit einem Ordnungsgeld von 200 Euro belangt – ersatzweise mit vier Tagen Haft“, so die Entscheidung von Richter Andreas Könning gestern Morgen. Es könne ja möglich sein, dass die Zeugin im Urlaub ist und die Ladung gar nicht persönlich bekommen hat, suchten Staatsanwältin und Verteidigerin nach möglichen Gründen.

„Sollte die Zeugin einen Nachweis erbringen, warum sie nicht erschienen ist, kann der Beschluss natürlich aufgehoben werden“, beruhigte der Richter.

Der neunte Prozesstag wird am 31. Mai um 9 Uhr am Amtsgericht Bielkenhagen fortgesetzt – unter anderem mit der Befragung von Ex-Senator Wolfgang Fröhling.

Ines Sommer

Mit einem Projekt sollen Jugendliche umfassende Einblicke in verschiedene Jobs erhalten – fern von den Klischees um Frauen- oder Männerberufe.

12.05.2017

Gymnasiasten nehmen an Mathe-Wettbewerb teil

12.05.2017

Patchworkgruppen aus ganz MV treffen sich morgen im Berufsförderungswerk Stralsund. Zu dieser Veranstaltung im Saal C1 sind Gäste zwischen 10 und 16 Uhr herzlich eingeladen.

12.05.2017
Anzeige