Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Größere Fußgängerzone ist umstritten

Stralsund Größere Fußgängerzone ist umstritten

Eine Entscheidung über die Mühlenstraße zwischen Altem Markt und Mönchstraße in Stralsund wurde verschoben.

Voriger Artikel
12 pinkfarbene Graffiti in der Altstadt
Nächster Artikel
Bombendrohung an der IGS Grünthal

Blick in die Mühlenstraße vom Alten Markt aus.

Quelle: Jens-Peter Woldt

Stralsund. Eine Erweiterung der Fußgängerzone in der Altstadt von Stralsund ist umstritten. Im Bürgerschaftsausschuss für Bau, Umwelt und Stadtentwicklung haben sich die Mitglieder am Donnerstagabend jedoch darauf geeinigt, dass der Leiter der Abteilung für Straßen und Stadtgrün, Stephan Bogusch, Anfang kommenden Jahres die Situation genau darstellen soll.

Konkret geht es um die Mühlenstraße zwischen Altem Markt und Mönchstraße. Bogusch betonte aber bereits, dass der Bereich alle Voraussetzungen für eine Fußgängerzone erfüllt. Allerdings müsste der Poller vom Alten Markt in Richtung Mönchstraße versetzt werden. Zudem befindet sich in dem Bereich die Poststelle der Hansestadt. Möglich wäre aber auch ein verkehrsberuhigter Bereich wie in der Mönchstraße auf Höhe des Stralsund Museums.

Peter van Slooten (SPD) hatte während der letzten Sitzung der Bürgerschaft vorgeschlagen, dass die Verwaltung prüfen sollte, ob eine Erweiterung möglich ist. Der Antrag wurde zur Beratung in den Bauausschuss verwiesen. Dort erklärte Hendrik Lastovka (CDU), dass seine Fraktion dagegen sei, weil Ärzte und Apotheke in dem Bereich mit Autos erreichbar bleiben sollten.

Van Slooten konterte, dass es mit dem Parkhaus „Am Meeresmuseum“ nur wenige Meter entfernt durchaus eine perfekte Abstellmöglichkeit für Pkw gebe. Er sieht gute Möglichkeiten, dass sich der Bereich als Fußgängerzone gut entwickelt.

Jens-Peter Woldt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Putbus
Freude über die Unterstützung der Stadt: Bürgermeisterin Beatrix Wilke übergibt Kita-Leiterin Sabine Fort (re.) den Beschluss über den Antrag bei den Ministerien und dem Jugendamt.

Weil in den Krippen die Erzieher fehlen, sollen Kinderpfleger in den Betreuungsschlüssel miteingerechnet werden / Viele Gemeinden unterstützen den Vorschlag

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Stralsund
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.