Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Stralsunder Zoo investiert in Neugestaltung und entwickelt Zukunftsplan
Vorpommern Stralsund Stralsunder Zoo investiert in Neugestaltung und entwickelt Zukunftsplan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:42 19.04.2018
Im Zoo Stralsund steigen die Besucherzahlen stetig. Die Polarwölfe gehören zu den Lieblingstieren der Besuchr. Quelle: Miriam Weber
Stralsund

Lange hat es gedauert. Doch nun kann im Stralsunder Zoo losgelegt werden. In den kommenden beiden Jahren werden 160 000 Euro in das Südamerikahaus investiert. Möglich wird das durch einen Zuwendungsbescheid aus Schwerin in Höhe von 130 000 Euro. „Den Förderantrag hatten wir bereits vor vier Jahren gestellt“, erklärt Zoodirektor Dr. Christoph Langner. Den Rest der Summe kann der Zoo aus Eigenmitteln zur Verfügung stellen.

Das Gebäude soll ein Dach erhalten und energetisch saniert werden. Auch die dazugehörigen Außenanlagen, in denen Zwergmaras und Nasenbären leben, sollen neu gestaltet werden.

Außerdem wird in der kommenden Zeit ein Masterplan für den Zoo erstellt. Dabei gehe es darum, den jetzigen Zustand zu analysieren und dann zu schauen, welche notwendigen Investitionen in der Zukunft anstehen. Dafür wird mit vielen Akteuren wie der Zoobelegschaft und den -freunden, Fachleuten, Planern der Stadt und den Stralsunder Werkstätten zusammengearbeitet.

Miriam Weber

Mehr zum Thema

Start für den Ausbau der Hauptzufahrt ins Ostseebad Zinnowitz: Der Möskenweg, der von der Bundesstraße 111 abzweigt und direkt ins Zentrum des Ortes führt, soll von heute an komplett saniert werden.

20.04.2018

Die CDU/FDP-Fraktion der Stralsunder Bürgerschaft macht das Bauprojekt in der Altstadt zum Thema im Stadtparlament. Seit Herbst 2016 laufen die Arbeiten an den Häusern aus dem 17. Jahrhundert.

19.04.2018

Ein Nachkriegsbau an der Kupfermühle in Stralsund wird derzeit saniert und dabei um ein Stockwerk erhöht. Mieter der SWG genießen hier bald eine Top-Aussicht.

20.04.2018

Mit seinem 6,6 Kilogramm schweren Fang setzt sich Günther Schwebke an die Spitze der OZ-Aktion „Fisch des Jahres 2018“.

21.04.2018

Wegen des Verdachtes der fahrlässigen Brandstiftung ermittelt die Polizei im vorpommerschen Tribsees. Ein Schuppen war am Mittwoch niedergebrannt, nachdem wohl heiße Asche in einer Mülltonne entsorgt worden war. Schaden: 25000 Euro.

22.04.2018

Ein Nachkriegsbau an der Kupfermühle in Stralsund wird derzeit saniert und dabei um ein Stockwerk erhöht. Mieter der SWG genießen hier bald eine Top-Aussicht.

20.04.2018