Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Großer Ansturm auf das „Heim für vier Pfoten“
Vorpommern Stralsund Großer Ansturm auf das „Heim für vier Pfoten“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:33 11.07.2016
Ein Herz und eine Seele: Der Parson-Russel Piper und der Chihuahua Henry sind mit der Stralsunder Tierheimchefin Kathrin Scheurich (32) bestens vertraut. Quelle: Fotos: Christian Rödel

Das wird nicht jedermanns Geschmack sein, was die Stralsunder Tierheimchefin Kathrin Scheurich fast täglich liebend gerne mit sich machen lässt.

Fünf feste Mitarbeiter kümmern sich ab August um die Vierbeiner im Stralsunder Tierheim / Am Wochenende schauten viele Neugierige beim Sommerfest vorbei

Beim Schmusen mit ihren tierischen Zöglingen schlecken die Hunde der jungen Frau auch schon mal das Gesicht ab, um so ihr Vertrauen auszudrücken.

Die 32-jährige gelernte Tierarzthelferin hat kein Problem damit – ganz im Gegenteil. Wie liebevoll, aber auch voller Respekt Kathrin Scheurich und ihr Team im täglichen Umgang mit den Tieren agieren, konnten gestern hunderte Besucher beim Tierheim-Sommerfest hautnah erleben. Jede halbe Stunde gab es eine Führung über das Areal mit seinen großzügigen Gehegen, und es bildeten sich lange Warteschlangen am Eingangstor. Die unscheinbare, im rechten Winkel zur Greifswalder Chaussee verlaufende Straße zum Tierheim war schon am Vormittag fast komplett zugeparkt.

„Die Resonanz auf unsere Sommerfeste wird immer größer, und wir sind total glücklich, dass wir durch den Bescheid des Landesförderinstitutes unsere Tierheimfläche um knapp 5000 Quadratmeter erweitern können“, sagte Kathrin Scheurich und fügte nicht ohne Stolz hinzu, dass sich ab August fünf fest angestellte Mitarbeiter um die Tiere kümmern können. Das Stralsunder Tierheim arbeitet sehr eng mit der bundesweiten Initiative Aktion Tier zusammen und hat in der jüngsten Vergangenheit beispielsweise mehrere Podencos (in Spanien verbreitete Jagdhundrasse), die über Teneriffa nach Deutschland eingeflogen wurden, in gute Hände gebracht. „Die schlanken, windhundähnlichen Tiere werden in unserer Region immer beliebter, alle Podencos im Kreis haben mit Sicherheit wir vermittelt“, so Kathrin Scheurich. Eine richtige vorpommersche Podenco-Fangemeinde pilgerte gestern mit ihren edlen Jagdhunden zum Sommerfest, um sich über die Haltung ihrer Zöglinge auszutauschen.

Zurzeit leben auf der Anlage vor den Toren der Hansestadt 24 Hunde, 20 Wildkatzen und fast genauso viele Hauskatzen. Das Stralsunder Tierheim wird in Kooperation mit dem Verein „Heim für vier Pfoten“, der zirka 130 Mitglieder hat, betrieben. Vereinschefin Anke Ernst (45), die seit drei Jahren diese Funktion innehat, hob gestern ausdrücklich hervor, wie immens wichtig ehrenamtliche Helfer für die Tierfreunde sind. Ohne die vielen freiwilligen Gassi-Gänger wäre die Arbeit gar nicht zu bewältigen, so die Vereinschefin.

Mit einer 100-Euro-Spende überraschten gestern Schüler der Klasse 6a von der IGS Grünthal in Stralsund das Tierheim und überbrachten gemeinsam mit Klassenleiter René Grimmer die Summe. Die Schüler hatten das Geld bei einem Kuchenbasar erwirtschaftet.

Christian Rödel

Mehr zum Thema

Im Hort der Greifschule sollen die Mieten drastisch steigen / Das würde höhere Elternbeiträge bedeuten

08.07.2016

Franz Lorenz legt mit einem Motorrad-Oldtimer der süddeutschen Marke aus dem Jahr 1930 knapp 1000 Kilometer in einem Ritt zurück

09.07.2016

In ihrer „Arche Brandshagen“ betreut Gudrun Thiess derzeit drei kleine Rehböcke

09.07.2016

Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 20 wurde am Sonnabend eine Insassin leicht verletzt.

11.07.2016
Stralsund Groß Kordshagen/Flemendorf - Ponys und Prinzessinnen

Stimmung auf dem Dorffest so gut wie das Wetter

11.07.2016

„Fassohneboden“ gewinnt beliebte Spaß-Regatta

11.07.2016
Anzeige