Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Grüne fordern faire Schülerbeförderung
Vorpommern Stralsund Grüne fordern faire Schülerbeförderung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:50 18.04.2017
Eltern und Kinder hatten in der Vergangenheit immer wieder für eine gerechtere Schulbus-Politik im Landkreis Vorpommern-Rügen demonstriert. Quelle: Alexander Müller
Anzeige
Stralsund

Die Schülerbeförderung im Landkreis Vorpommern-Rügen wird erneut Thema im Kreistag. Die Fraktion der Grünen hat angekündigt, im Mai eine aus ihrer Sicht familienfreundliche und vor allem rechtlich saubere Lösung zu beantragen. „Wir fordern Landrat Drescher dazu auf, endlich zu gewährleisten, dass alle Schüler die Busse des Nahverkehrs auf dem Weg zur Schule nutzen können und dass für alle die Kosten übernommen werden, die für den Weg zur örtlich zuständigen Schule ohnehin entstehen würden“, sagt Fraktionschefin Claudia Müller.

Die Regierungskoalition im Landtag hatte im März die Form, wie in Vorpommern-Rügen der Schülerverkehr organisiert wird, als rechtswidrig bezeichnet. Die Rechtsauffassung des Kreises „verletzt die Beförderungsrechte“ der Schüler, hieß es in einer Entschließung von CDU und SPD (OZ berichtete).

Die Grünen haben die anderen Fraktionen im Kreistag nun aufgefordert, sich dem Antrag anzuschließen. Insbesondere die SPD sei nun am Zug, die ähnliche Vorschläge in den vergangenen Jahren trotz massiver Elternproteste blockiert hatte. Nach Bekanntwerden der Kritik aus Schwerin hatte SPD-Fraktionschef Stefan Kerth eine Kehrtwende gemacht und die von seiner Partei mitgetragene Schulbus-Politik des Landkreises kritisiert.

Alexander Müller

Mehr zum Thema

Fachgymnasium Velgast punktet mit familiärer Atmosphäre und Projekten

15.04.2017

Die Hochschule lädt am 20. April ein

15.04.2017

Linken-Fraktions-Chefin Oldenburg hält Ministeriums-Zahlen für geschönt

15.04.2017

Laut Polizei gab es bei der Veranstaltung in Tribsees einen Streit zwischen einem Syrer und einem deutschen DJ. Zwei Anzeigen wegen Körperverletzung.

17.04.2017

Stralsund hat so viele Einwohner wie zuletzt 2003.

18.04.2017

Die Stadt weist per Internet öffentlich zugängliche Obstbäume in Stralsund aus

15.04.2017
Anzeige