Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Heißer Sommer bringt gute Apfelernte
Vorpommern Stralsund Heißer Sommer bringt gute Apfelernte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:07 30.10.2018
Apfelbaum im Verein „Knieper Vorstadt“ Stralsund Quelle: Rosa Ahrenberg
Stralsund

Die Äste neigen sich unter dem Gewicht der vollen Früchte zur Erde. Die Gärtner sind damit beschäftigt, kleinere Exemplare auszupflücken, um die Bäume zu entlasten. Die Äpfel liegen kiloweise auf dem Boden, weil keine Abnehmer mehr zu finden sind. Die Ernte der Apfelbäume fällt in diesem Jahr so mächtig aus, dass man von einer „Traumernte und von Bilderbuchobst im goldenen Herbst sprechen kann“, sagt Ronald Sinowzik, Vorsitzender des Kleingartenvereins „Knieper Vorstadt“. Mittlerweile geht es schon so weit, dass kaum jemand mehr weiß, wohin mit den ganzen Früchten. Dabei sah es zu Beginn des Jahres noch ganz anders aus.

Der Gärtner als Bienchen

Als Anfang April der Winter mit Eis und Schnee über den Norden hereinbrach, rechneten die meisten Gärtner in Mecklenburg-Vorpommern mit einem erneuten Ernteausfall, wie im vorherigen Jahr. Im witterungsbedingt schlechten Erntejahr 2017 überraschte eine Kältephase die frisch erblühten Knospen und ließ sie unter dem Eis erfrieren. Das Ergebnis: Die Apfelernte fiel mager aus. Ganz anders in diesem Jahr: Die Apfelblüte setzte erst ein, als Mitte April rekordverdächtige Temperaturen und Sonnenschein den Schnee zum Schmelzen brachten, und die Bäume aus ihrem Winterschlaf erweckten. Dass der Frühling in diesem Jahr zwar spät, aber dafür umso heftiger kam, hatte zur Folge, dass viele Obstbäume, die sonst nacheinander blühen, nun gleichzeitig Knospen bekamen. Auch die ersten Bienen wurden davon aus ihrer Winterpause gelockt und machten sich fleißig an die Arbeit. Um auf Nummer sicher zu gehen, dass das Bestäuben gelingt, haben einige Kleingärtner sogar nachgeholfen. Sie bestäubten die Blüten mit einem feinen Pinsel von Hand, und eilten von Blüte zu Blüte und von Baum zu Baum.

Heißer Sommer, gute Ernte

Auch der Sommer schien, trotz seiner langen Trockenperioden und der brennenden Sonne, keine negative Wirkung auf die Qualität oder die Anzahl der Früchte zu haben. Als die Hitze den Boden langsam austrocknete, litt zwar das Gemüse unter dem Wassermangel und Gärtner, die die Möglichkeit hatten, ihre Pflanzen künstlich zu bewässern waren klar im Vorteil. Im Fall der Obstbäume war das allerdings nicht nötig. Dank ihrer bis tief in die Erde reichenden Wurzeln hatten die Obstbäume kein Problem mit fehlendem Wasser. Ganz im Gegenteil, es schien, als habe die Hitze nur positive Einflüsse auf die Ernte. Diese wurde in diesem Jahr um etwa 14 Tage vorgezogen, „und abgesehen von leichten Sonnenbränden, die die Äpfel durch die UV-Strahlen davontrugen, waren größten und süßesten Früchte, die wir Kleingärtner seit Jahren gesehen haben das Ergebnis des heißen und langen Sommers“, sagt Ronald Sinowzik. Er erklärt außerdem, dass das ausgewogenere Klima in MV in diesem Jahr ideal für die Obstbäume gewesen sei.

Apfelkompott und Co.

Aber wohin mit diesem riesigen Angebot an Obst? „Viele Kleingärtner haben ihre Ernte in diesem Jahr zu den Mostereien in der Region gebracht“, sagt Sinowzik. Die hatten und haben nach wie vor alle Hände voll zu tun. „Allerdings gab es diesmal wirklich so viele Äpfel, dass einige Exemplare einfach auf dem Kompost landeten“, fügt Sinowzik hinzu. Ansonsten wurden bei den meisten Gärtnern die Äpfel klassisch verarbeitet. Apfelmus, Apfelkompott, Apfelkuchen - alles, was das Apfelliebhaberherz begehrt ist in diesem Super-Apfeljahr möglich.

Rosa Ahrenberg

„Das Wolkenschaf“ ist das neue Stück des Schnuppe-Figurentheaters. Das gibt seit mittlerweile 20 Jahren auf der Insel Rügen. Premiere und Jubiläum wurde in Sassnitz gefeiert. Das Stück ist am 1. November auch in Bergen zu sehen.

29.10.2018

Die OZ gibt einen kleinen Überblick über die weltlichen und religiösen Veranstaltungen im Land am 31. Oktober.

29.10.2018
Stralsund Einbruch und Diebstahl - Diesel und Kupferkabel gestohlen

VAuf dem Gelände eines Solarparks haben Unbekannte zwei Container aufgebrochen.

29.10.2018