Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Hansestadt plant einen Hundeplatz in Knieper West
Vorpommern Stralsund Hansestadt plant einen Hundeplatz in Knieper West
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:58 10.11.2016
Der Jack-Russell-Terrier „Einsti“ (11) spielt auf einer Wiese in Stralsund. Bald soll es dafür einen neuen Hundeplatz geben. Quelle: Stefan Sauer
Anzeige
Stralsund

Im Stadtteil Knieper West der Hansestadt soll ein Hundeplatz mit viel Auslauf für die Vierbeiner entstehen. Die Stadtverwaltung favorisiert dafür ein Areal hinter der Arnold-Zweig-Straße zwischen dem Kleingartenverein Knieper West und einem Garagenkomplex.

Von der hier vorhandenen Grünfläche sollen 5500 Quadratmeter abgeteilt und eingezäunt werden. „Damit wollen wir Konflikten zwischen den freilaufenden Hunden und Spaziergängern oder Nutzern der nahen Gärten vorbeugen“, betonte Stephan Bogusch, Abteilungsleiter Straßen und Stadtgrün der Stadtverwaltung.

Für die Kosten des Zauns rund um den künftigen Hundeplatz werden etwa 8000 Euro veranschlagt.

Jörg Mattern

Die Pommersche Volksbank hat in den letzten Monaten den Spielplatz in Prohn (Vorpommern-Rügen) für 9000 Euro saniert. Am Mittwochnachmittag nahmen die Hortkinder die neuen Geräte in Beschlag.

10.11.2016

Am Stralsunder Hauptbahnhof ist nach Polizeiangaben am Dienstag ein Streit zwischen einem Mann und seiner früheren Freundin eskaliert.

09.11.2016

Beim Projekt CrashKurs MV erzählen Polizisten, Notärzte und Feuerwehrleute von ihren Einsätzen im Straßenverkehr. Damit sollen junge Fahranfänger sensibilisiert werden. Ziel ist es, die Zahl der jungen Verkehrstoten zu verringern.

09.11.2016
Anzeige