Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Hauptmann-Schule setzt auf Mathe und Naturwissenschaften
Vorpommern Stralsund Hauptmann-Schule setzt auf Mathe und Naturwissenschaften
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:55 05.09.2013
Da ziehen alle an einem Strang: Lehrer, Schüler und Eltern der Gerhart-Hauptmann-Schule freuen sich über den Titel MINT-Schule. Damit gehören die Stralsunder zu den ersten drei ausgezeichneten Schulen der Sekundarstufe I in MV überhaupt. Quelle: Miriam Weber
Stralsund

„Wir freuen uns riesig über diese Ehrung“, sagt Regina Landt, Leiterin des Schulzentrums am Sund. Gestern nahm sie im Ozeaneum die Auszeichnung dafür entgegen, dass sich die „Gerhart Hauptmann“ — der regionale Teil des Schulzentrums — fortan mit dem Titel MINT-Schule schmücken darf. Damit gehört die Stralsunder Schule zum ersten Trio der Sekundarstufe I in MecklenburgVorpommern überhaupt, das sich mit diesem Titel schmücken darf. Neben der „Hauptmann“ erhielten außerdem Schulen in Woldegk und Neustrelitz diese Ehrung.

MINT, das steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik und macht bereits deutlich, worum es bei dieser Initiative der Nordmetall-Stiftung und der Vereinigung der Unternehmensverbände geht. Naturwissenschaften und Technik sind das Herz der deutschen Wirtschaft, machte Peter Golinski, Bereichsleiter Bildung und Wissenschaft bei Nordmetall, deutlich. „Wir wollen die Schulen auszeichnen, die sich besonders dafür engagieren.“ Und damit honorieren, dass sich Schüler für diese wichtigen Bereiche interessieren — eben auch über den normalen Lehrplan hinaus. „Wir wollen die Schulen mit unserer Auszeichnung dabei unterstützen, dass jeder weiß, wo sich Lehrer, Schüler und Eltern besonders um eine der wichtigsten Zukunftskompetenzen kümmern“, so Golinski.

An der Gerhart-Hauptmann- Schule bedeutet das in der Praxis unter anderem, dass es so genannte MINT-Klassen gibt. Diese beschäftigen sich mit naturwissenschaftlich-technischen Schwerpunkten. Außerdem werden den Schülern durch zusätzliche Unterrichtsstunden Möglichkeiten geboten, sich intensiv dem Thema zu widmen.

Der Titel ist nicht nur mit einem Schild verbunden, dass die Schulen sichtbar platzieren sollen, sondern auch mit einer finanziellen Unterstützung in Höhe von 2000 Euro. „Wir werden das Geld investieren, um unsere Robotik-Kästen wieder aufzustocken und andere Materialien für die zahlreichen Arbeitsgruppen auf diesem Gebiet anzuschaffen“, sagt Regina Landt. Und sie weist daraufhin, dass der Titel vor allem auf das Engagement des Kollegiums zurückgeht. „Das ist nur zu stucken, wenn alle an einem Strang ziehen“, ist sie überzeugt.

Initiative der Stiftung Nordmetall
Das Projekt MINT-Schule ist eine Initiative der Stiftung Nordmetall und der Unternehmensverbände.


Der Titel wurde in diesem Jahr erstmalig an Schulen der Sekundarstufe I in Mecklenburg-Vorpommern verliehen.


Der gymnasiale Teil des Schulzentrums am Sund trägt bereits seit 2001 diesen Titel. Nun auch der regionale Schulteil als eine von drei Schulen in Mecklenburg-Vorpommern.


Der Preis ist mit 2000 Euro dotiert.


Auch in diesem Jahr können sich Schulen bewerben. Die Anmeldefrist läuft bis zum 8. November 2013.


www.mint-schule-mecklenburg-vorpommern.de.

Miriam Weber

In dieser Woche haben 16 Bundesfreiwillige und 40 Auszubildende ihre Arbeit im Helios Hanseklinikum begonnen. Die neuen Mitarbeiter wurden von Geschäftsführer Dr.

05.09.2013

Angela Merkel ist gern in ihrem Wahlkreis, weil die Menschen hier „kein Blatt vor den Mund nehmen“.

05.09.2013

Experten diskutieren über Möglichkeiten eines umweltfreundlichen Anbaus von Energiepflanzen.

05.09.2013