Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Heiße Beats und coole Tricks

Stralsund Heiße Beats und coole Tricks

Beim Breakdance-Wettbewerb in Stralsund zeigen 27 Crews aus Estland, Polen, Italien, Marokko, Großbritannien und Deutschland ihr Können. Das ist Teilnehmerrekord.

Stralsund. Schnelle Beats wummern durch die Schill-Halle in Grünhufe. Langsam wird es voll rund um die Tanzfläche. Am Ende werden rund 500 Zuschauer die Breakdancer auf dem Parkett anfeuern.

Das 13. MV-Battle hat sich bereits weit über die Grenzen Mecklenburg-Vorpommerns hinaus einen Namen gemacht. In diesem Jahr haben sich so viele Crews wie noch nie zuvor angemeldet. 27 Gruppen wollten wissen, wer den Internationalen Breakdance Contest für sich entscheiden kann. Mit dabei ist auch Yassine Ahabr mit dem Dream Team Morocco: „Wir treten heute zum ersten Mal zusammen in dieser Konstellation auf. Ich bin gerade aus Berlin gekommen, die anderen kommen aus Frankfurt, direkt aus Marokko und aus Frankreich.“ Trotz der weiten Anreise tanzen die Jungs ganz weit vorne mit.

Yassine, dessen Alias-Name auf der Tanzfläche „Broski“ heißt, macht seit elf Jahren Breakdance und freut sich über das internationale Flair in Stralsund. Beim MV- Battle waren viele verschiedene Länder vertreten — Estland, Polen, USA, Großbritannien, Italien und das schon erwähnte Marokko.

Organisiert wurde der Contest auch in diesem Jahr wieder vom Tanzpädagogen Viktor Kern. Sein Event ist mittlerweile der größte Breakdance Contests im Norden Deutschlands. „Wir wollen hier die Tänzer und Künstler zusammenbringen, sie sollen sich austauschen und neue Energie schöpfen. Außerdem wollen wir natürlich die Kinder fördern und zum Tanzen motivieren“, so Viktor Kern am Rande der Veranstaltung. Viktor steht , wie eigentlich immer, auch an diesem Tag unter Strom. Alle Fäden laufen bei ihm zusammen, jeder möchte „Hallo“ sagen oder noch etwas zur Organisation wissen. Viktor Kern ist in seinem Element — dafür war er schon seit Monaten unterwegs, um das Event möglich zu machen.

Letztendlich steht und fällt die Idee jedes Jahr mit den Sponsoren. Viktor Kern ist froh und dankbar, dass sich auch diesmal zahlreiche Unterstützer gefunden haben. Dank Ihrer Hilfe wartet auf die Gewinner ein Check über satte 1000 Euro. Über den würde sich auch Jill Nowak freuen. Die 16-Jährige aus Hamburg ist mit der Crew „Eazy Squad“ angereist. Sie ist eines der doch eher wenigen Mädchen unter den Breakdancern. „Ja, ich bin das einzige Mädchen in meiner Crew, ich habe mit Streetdance und HipHop angefangen, aber Breakdance finde ich einfach noch besser, schneller und akrobatischer“, erzählt Jill, während sie sich mit Ihren Teamkollegen aufwärmt. Für die abgefahrene Stimmung in der Halle sorgte beim MV Battle vor allem MC Trix aus London. Mit seinen schrillen Outfits und den Einlagen zwischen den Tänzen ließ er das Publikum nicht zur Ruhe kommen. Als er im Publikum jemanden abwesend auf seinem Handy tippen sieht, wird der sofort auf die Bühne gezogen und muss gleich ein paar sportliche Liegestütze absolvieren — Strafe muss sein.

Als sich die Finals dem Ende neigen, steht fest: der Jugendpokal geht an das Team Bazooka aus Berlin. Als Gewinner des MV-Battles 2013 geht das Dream Team Morocco von der Tanzfläche.

• Video unter www.ostsee-zeitung.de

Tom Rafoth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stralsund
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.