Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Hier machen wir Schlagzeilen
Vorpommern Stralsund Hier machen wir Schlagzeilen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 15.06.2017
Einweihungsfeier am neuen Lokaldesk für Vorpommern: 60 Gäste kamen gestern Abend in das OZ-Verlagshaus in der Stralsunder Innenstadt.

Die OSTSEE-ZEITUNG macht sich fit für die Zukunft: Gestern wurde in Stralsund eine neue Nachrichtenzentrale (Newsdesk) offiziell eingeweiht. Von jetzt an werden hier täglich bis zu 30 Zeitungsseiten produziert. Sieben Redakteure geben ihr Bestes und werden dabei von Redaktionsassistenten unterstützt. „Mit dieser neuen Schaltzentrale wollen wir effektiver, schneller und noch professioneller werden“, sagte Chefredakteur Andreas Ebel zur Eröffnung vor rund 60 Gästen.

Im Stralsunder Verlagshaus beschreitet die OSTSEE-ZEITUNG neue Wege der Zeitungsproduktion / Alle Lokalseiten für die Vorpommern-Ausgaben werden künftig hier gestaltet.

Es berichten Marlies Walther,

Thomas Pult (Text) und

Frank Söllner (Foto)

Neu ist, dass die journalistische Seitenproduktion für die Lokalredaktionen Stralsund, Greifswald, Rügen, Usedom, Ribnitz-Damgarten und Grimmen in einer einzigen Abteilung zusammenläuft – dem Lokaldesk. Von der optischen Gestaltung (Layout) über das Redigieren von Texten bis hin zum Finden und Schreiben von Meldungen laufen hier die Fäden für das gesamte OZ-Verbreitungsgebiet in Vorpommern zusammen.

Für die Arbeit an diesem sogenannten „Vorpommern-Desk“ wurden erfahrene Mitarbeiter gewonnen, die sich in den Kreisen Vorpommern-Rügen und Vorpommern-Greifswald bestens auskennen. Arbeit „am Tisch“, das sei „ein Job für Spezialisten, die sich voll auf Qualität und Professionalität in der journalistischen Seitenproduktion konzentrieren“, sagte Chefredakteur Ebel.

Die Geschichten entstehen aber weiterhin in den sechs Lokalredaktionen. Die Reporter vor Ort bekommen durch die Neuorganisation mehr Zeit, „hintergründiger“ zu recherchieren, so Ebel. Entstehen sollen anspruchsvolle Reportagen, exklusive Interviews und Hintergrundbeiträge direkt aus der Nachbarschaft der Leser. Zudem liefern die Lokalreporter spannende Nachrichten, Fotos und Videos für den Online-Auftritt der OZ. Abgemischt wird das alles am Lokaldesk in Stralsund. Die 18 Computerbildschirme sowie die großen TV- und Videoflächen auf der und rund um die neue Nachrichtenzentrale stehen für die rasanten Veränderungen im Medienbereich. In dieser „oft unruhigen und oft unübersichtlichen Zeit“ wolle die OSTSEE-ZEITUNG Heimat und Orientierung bringen, sagte OZ-Geschäftsführerin Stefanie Hauer zur Begrüßung. Die Gäste lud sie ein, den 65. Geburtstag der OZ mitzufeiern.

Der neue „Nachrichtentisch“ in der Stralsunder Innenstadt bildet dabei so etwas wie die zweite Herzkammer der OZ. Die erste befindet sich am Stammsitz in Rostock. Bereits seit Februar wird dort das Lokaldesk-Modell umgesetzt.

An der Warnow entstehen nicht nur die Seiten für die Lokalausgaben Rostock, Bad Doberan, Wismar und Grevesmühlen, sondern auch die Titelseiten, der Kultur-, Sport- und Wirtschaftsteil sowie die Dialog- und Mecklenburg-Vorpommern-Seiten. Regionale Sport- und Serviceseiten, die Jugend- und Veranstaltungsbeilage „OZelot“ sowie die „Zeitung in der Schule“ kommen ebenfalls aus dem Medienhaus in Rostock Das Redaktionsnetzwerk RND der Madsack-Gruppe, zu der die OZ gehört, liefert unterdessen schon seit längerem Seiten zu überregionalen Politik-, Medien- und bunten Themen sowie das Wochenendjournal „Sonntag“.

OZ

Mehr zum Thema

Harter Brexit-Kurs, Soziales, innere Sicherheit: Für ihre Position zu diesen Themen haben viele britische Wähler Theresa May abgestraft. Trotzdem will die Konservative ihre Partei an der Regierung halten. Die Irritation darüber ist teils groß - nicht nur im Land selbst.

10.06.2017

Die Geschichte von Andrew Jones, Blutkrebs und einer OP, zu der es fast nicht gekommen wäre.

10.06.2017

Von wegen, die Wikinger sind Gesellen mit dicken Bäuchen und rauen Sitten. Mit dem neuen XC60 beweist Volvo das Gegenteil. Die Schweden stellen einen eher filigranen Geländewagen auf die Räder. Der sieht nicht nur anders aus als die Konkurrenz - er fährt auch so.

14.06.2017
Stralsund KOMMENTAR - Das Mindeste

Was denn noch? Stralsund zählt jedes Jahr mehr als eine halbe Million Übernachtungen, empfängt noch viel mehr Tagestouristen, ist Weltkulturerbe und inzwischen sogar ...

15.06.2017

Diese Diebe haben sicherlich sehr stichhaltige Motive: Aus dem Marinemuseum auf dem Dänholm sind in der Zeit zwischen dem 7. und dem 13. Juni drei Offiziersdolche entwendet worden.

15.06.2017

Haben Sie ein Lieblingsgeräusch? Etwas, das Sie total gern hören? Genau diese Frage wird Pastor Albrecht Mantei am Sonntag zu Beginn eines Radiogottesdienstes stellen, ...

15.06.2017
Anzeige