Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Hochschule Stralsund mit neuer Rektorin
Vorpommern Stralsund Hochschule Stralsund mit neuer Rektorin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 23.01.2019
Die neue Rektorin Prof. Petra Maier nahm die Glückwünsche des Senatsvorsitzenden Prof. Uwe Creutzburg entgegen. Quelle: Carsten Schönebeck
Stralsund

Jetzt noch mal ganz offiziell: Mit dem Neujahrsempfang an der Hochschule Stralsund wurde Petra Maier als neue Rektorin begrüßt. Die Professorin für Werkstoff- und Fertigungstechnik hatte die Amtsgeschäfte bereits im September übernommen. „Meinem geliebten Hörsaal habe ich temporär den Rücken zugewandt, um mein Amt mit voller Überzeugung für die nächsten Jahre auszufüllen“, sagte sie.

Mit ihrer Wahl im vergangenen Jahr hatten die Unruhen an der Spitze der Hochschule zumindest vorläufig ein Ende genommen. Mehrere personelle Wechsel in der Leitungseben hätten langjährige Partner verunsichert, räumte sie in ihrer Antrittsrede ein. „Wir haben in den vergangenen Jahren gelegentlich mit Sorge auf die Entwicklung in Stralsund geschaut“, erklärte auch Bildungsministerin Birgit Hesse (SPD) in ihrem Grußwort.

Selbstbewusster Auftritt

Vor rund 150 geladenen Gästen gab Maier dann auch gleich selbstbewusst jede Menge Versprechen zu ihrer künftigen Führungsarbeit ab. Vom offenen Ohr für Mitarbeiter und Freunde der Hochschule, über eine positive Öffentlichkeitsarbeit, die richtige Mischung aus neuen Ideen und bewährten Konzepten und eine enge Vernetzung mit der Region. Sie wolle „führen und Vorbild sein“, so Maier im Schlussteil ihrer Antrittsrede.

Zuvor hatte sie die Gelegenheit genutzt um sowohl allgemein- als auch hochschulpolitische Akzente zu setzen. Dass die Amtseinführung durchaus ein politischer Akt war, zeigte sich schließlich auch an ihren Vorrednern. Bürgermeister, Landrat und Ministerin hatten ihren Auftritt vor Hochschulmitgliedern, aber auch vielen Wirtschaftsvertretern im Hörsaal und nutzten wiederum die Gelegenheit sich gegenseitig gutgemeinte Ratschläge zu geben. Im Zentrum der Auseinandersetzung standen dabei die Ideen zur Gründung einer staatlichen Hochschule in Schwerin, die in dieser Woche Thema im Landtag sein sollen. „Bevor wir überlegen eine weitere Hochschule zu gründen, wäre ich erstmal begeistert, wenn wir nach gewissen Sparorgien, den bestehenden Standorten wieder gerecht würden“, forderte Stralsunds Bürgermeister Dr. Alexander Badrow (CDU).

Kritik an der Hochschulpolitik

Dr. Henning Klostermann durfte als Vorsitzender des Fördervereins die Amtskette an die neue Rektorin übergeben. Quelle: Carsten Schönebeck

Neben der Forderung nach einer besseren personellen und finanziellen Ausstattung, kritisierte Rektorin Maier auch, dass „der Gesetzgeber glaubt, er müsse mehr und mehr Kontrolle über die Hochschulen ausüben.“ Damit entferne man sich von den bewährten Idealen, die der Wissenschaft weitgehende Autonimie zusichern. Dass sich der Erfolg einer Bildungseinrichtung vor allem an der Zahl der Einschreibungen und der Absolventen messen ließe, sei ein Irrglaube. „Natürlich sehen wie an der Hochschule, dass vielen Abiturienten die Reife für ein erfolgreiches Studium fehlt“, so Maier. Die Wirtschaft wiederum bemängele mangelnde Qualifikationen der Absolventen. Man müsse über Abbruchquoten sprechen, aber auch anerkennen "dass nicht jeder Abiturient ein kleiner Einstein ist“, sagte sie. Die Hochschulen müssten im Sinne des Nachwuchs und vielleicht entgegen eigener Interessen denjenigen mehr Beratung bieten, die ihr Studium abbrechen und einen anderen Weg in der Ausbildung suchen.

Der formale Höhepunkt des Festaktes war die Übergabe der Amtskette an die neue Rektorin durch Dr. Henning Klostermann, den Ehrenvorsitzenden des Förderveins der Hochschule. Die Amtskette sei auch eine Ankerketteder Verbundheit zwischen Hochschule und der Region, betonte er.

Carsten Schönebeck

Eine dichte Rauchsäule stieg am Vormittag über dem Industriegebiet am Stralsunder Hafen auf. Auf dem Gelände eines Entsorgungsunternehmens hatten Abfälle Feuer gefangen.

23.01.2019

Mit verschiedenen Projekten will der Verein IT-Lagune Schüler dafür begeistern, mit dem PC mehr zu machen, als nur zu spielen – bereits ab der fünften Klasse. Für den Schulunterricht können manche Informatiklehrer die Ausstattung der Hochschule Stralsund nutzen.

23.01.2019

Vor allem durch die Nähe zur Hochschule bieten sich in Vorpommern gute Chancen für die IT-Branche. Doch es fehlen Fachkräfte.

23.01.2019