Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Hochwohlwollen: Mäh!
Vorpommern Stralsund Hochwohlwollen: Mäh!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:38 13.07.2013

Störtebeker, die Ostseefestspiele in Stralsund und Greifswald, Piraten-Open-Air in Grevesmühlen, wunderbare Sommer-Konzerte überall. Ganz Mecklenburg-Vorpommern befindet sich im Kulturrausch. Übrigens: Ohne Drogen und so.

Da wollte unsere Landesregierung nicht abseitsstehen und auch etwas in die Waagschale werfen. Man hat gegrübelt, an den Fingernägeln gekaut, nochmal die Klassiker gewälzt. Ließ sich aber schwer an.

Sellering rutschte als Ballerina ständig aus, Caffier hatte was gegen den Faxenclown, Brodkorb träumte von Wagners Nibelungen-Ring und überforderte damit die gesamte Mannschaft. Ja, und Backhaus, der wollte partout ein schwarzweiß-geflecktes Kostüm tragen, was am Kabinettstisch missbilligend abgelehnt wurde.

Was bleibt da übrig, als zurück zu den Wurzeln zu gehen und lieber auf vertrautes Terrain zu setzen. Sage nur: Theaterlandschaft. Da gibt es seit Jahren so viele vergebliche Versuche, das leidige Finanzierungsproblem zu lösen, dass die Realität längst den pfiffigsten Dichterverstand überholt hat.

Wir erinnern uns an den jüngsten Coup mit sage und schreibe neun Theatermodellen, entwickelt von einer gutbezahlten Agentur. Für Schwerin der Heilsbringer, obwohl man eine Unbekannte irgendwie ganz vergessen hatte. Die Betroffenen in den Theatern. Die fanden das Ganze schlicht und einfach... Egal, keiner will, was Schwerin möchte. Und da kommt aus der Landeshauptstadt jetzt die Super-Sommertheater-Idee. Bei der Finanzverteilung soll künftig vom Kultusminister extra belohnt werden, wer es nach seinem Gutdünken verdient hat. Wie man an das Hochwohlwollen kommt — keine Ahnung.

Das ist jetzt die spannende Frage. Ich weiß auch nicht, warum mir immer eine Schafherde im Kopf rumspukt. Mäh!


Andreas Lindenberg über die Hansestadt im Speziellen und den nebensächlichen Rest der Welt.

OZ

Der Sommerferienspaß im Meeresmuseum geht in die vierte Woche.

13.07.2013

Mit ihrem Job sorgen sie für Sicherheit und Ordnung in der Hansestadt. Hier geben Stralsunder Polizisten Einblick in ihre Arbeit.

13.07.2013

Alleinerziehende aus dem Landkreis möchte, dass ihre zehnjährige Tochter an der „Jona“ bleiben kann. Sie wehrt sich gegen die Kündigung des Vertrages.

13.07.2013
Anzeige