Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Hochzeitsantrag nach der Vereidigung

Parow Hochzeitsantrag nach der Vereidigung

Offene Türen: 5000 Gäste besuchten die Marinetechnikschule.

Voriger Artikel
Ochsenherz und Schwanenkürbis
Nächster Artikel
Saisonauftakt für Schwimmer des PSV

Im Einsatz lebensrettend: Schutzanzug der Kampfmittelräumer.

Parow. Romantische Überraschung zur Vereidigung am Samstag: Nach dem Ausmarsch des Fahnenkommandos und der Ehrenformation beorderte Korvettenkapitän Andreas Mußmann den Rekruten Oliver Onsi (23) vor die Truppe. Der bekam ein Mikrofon in die Hand und bat seine Freundin Madeleine Kate Noakes (21) aus Melbourne zu sich. Er ging in die Knie, machte ihr auf Englisch einen Heiratsantrag und überreichte ihr einen Ring. „Sie hat ja gesagt“, ließ der Heiratswillige erleichtert das applaudierende Publikum wissen.

Hochzeitsantrag nach der Vereidigung - Sie haben keine Berechtigung dieses Objekt zu betrachten.

„Wir hatten uns vor einem Jahr während einer Vietnam-Reise kennengelernt und zur Probe schon mal einige Monate zusammengelebt“, verriet der Glückliche. „Nun ist meine Freundin ganz zu mir gezogen und nimmt täglich an einem Intensiv-Deutschkurs teil.“

Zum Tag der offenen Tür kamen am Samstag 5000 Besucher in die Marinetechnikschule. Unter ihnen auch Birgit Hagebölling (52) aus Wuppertal. „Ich muss wohl 18 Jahre lang etwas falsch gemacht haben“, meinte die Mutter lachend, nachdem sie die ordentliche und aufgeräumte Stube ihres Sohnes Ruben (18) in einem der Kasernenblocks gesehen hatte. So wie sie, werden wohl viele weitere Mütter gestaunt haben, die zur Vereidigung angereist waren.

Die Familie von Ruben hatte den weitesten Weg zurückgelegt — 680 Kilometer. Neben seinen Eltern waren auch die beiden älteren Brüder mit ihren Freundinnen unter den Gästen. „Mich hat der Dienst in der Marine gelockt, am liebsten auf einem Schiff“, erklärte Ruben, der sich für vier Jahre verpflichtet hat. Leider liegt die erste Stammeinheit des angehenden Marine-Elektrikers ziemlich weit vom Meer entfernt, nämlich in Koblenz.

Gemeinsam mit ihm wurden 53 Rekruten der Lehrgruppe C vereidigt. 72 weitere Rekruten hatten das Zeremoniell bereits am 20. Juli vor dem Berliner Reichstag erlebt. Die Vereidigungsrede in Parow hielt Brigadegeneral Christof Munzlinger, Kommandeur des Landeskommandos Mecklenburg-Vorpommern.

Befragt nach dem interessantesten Programmpunkt des Tages, kam oft die gleiche Antwort: „Die Vorführungen der Hubschrauber.“ Bei der Rettungsübung mit einem „Seaking“ und einem „Lynx“ säumten Hunderte Schaulustige die Kaikanten des Hafenbeckens.

Die ganz Wissbegierigen hatten sich einen Platz auf dem Molenkopf gesichert — nicht ahnend, dass der Aufwind der Rotoren einen großen Regensturm erzeugen würde. Zwar mussten sie ihre Kameras deshalb in den Taschen lassen, doch wurden sie mit einem spektakulären Schauspiel entschädigt. Nacheinander wurden drei Angehörige der Tauchergruppe Warnemünde mit dem Rettungskorb und der Rettungsschlinge aus dem aufgewühlten Wasser an Bord eines Sikorski „Seaking“ gehievt.

Eine junge Frau, die sich wahrscheinlich schon an Bord wähnte, wurde mittels Winde wieder herabgelassen und bis zum Bauch in das Hafenwasser getaucht. Vergeltungsscherz oder Fliegerritual?

Oberleutnant zur See Enrico Kötteritzsch (32) vom Marinefliegergeschwader 5 Nordholz hat das Fliegen erst mit 26 erlernt. Zuvor war er im Unteroffiziersrang als Tornado-Mechaniker tätig. „Neben der Flugausbildung besuchte ich die Offiziersschule in Flensburg und bin jetzt seit drei Jahren im Geschwader. Für die Fliegerlaufbahn kann sich grundsätzlich jeder bewerben“, versicherte er.

Spannende Rennen lieferten sich die acht Kuttermannschaften auf dem Strelasund. Das Entscheidungsrennen gewannen die „Minions“ der MTS, gefolgt vom Stralsunder Anwaltsverein (Sieger 2011) und der „HS-601-12-12“ der MTS. Der erlebnisreiche Tag klang gegen 23.30 Uhr mit einem Feuerwerk aus.

 

 

Volker Stephan

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stralsund
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.