Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Hundeplatz: Halter sollen Kot beseitigen
Vorpommern Stralsund Hundeplatz: Halter sollen Kot beseitigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 14.01.2017

Bei der Planung eines Hundeplatzes im Stralsunder Stadtteil Knieper West will sich die Verwaltung am Beispiel Düsseldorf orientieren. In der Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen finde keine regelmäßige Reinigung der Plätze statt, erklärte Stephan Bogusch, Abteilungsleiter für Straßen und Stadtgrün im Bauausschuss am Donnerstagabend. Stattdessen würden die Hundehalter aufgefordert, die Hinterlassenschaften ihrer Tiere selbst zu beseitigen. Erst bei großen Anwohnerbeschwerden werde eine professionelle Reinigung angeordnet. Ein ähnliches Konzept hält Bogusch auch in Stralsund für den richtigen Weg. Die Kosten pro Reinigung belaufen sich auf rund 500 Euro.

Bevor der Hundeplatz umgesetzt wird, müssen allerdings die politischen Gremien noch grünes Licht für das Vorhaben geben. amü

OZ

Kritik der Grünen: Kaum Verbesserungen für Radler in der Altstadt

14.01.2017

Schülerteam „Greendrivers“ möchte bei internationalem Wettbewerb mit eigenem Rennwagen starten.

14.01.2017

Die Linken wählten ihre Direktkandidatin zur Bundestagswahl

14.01.2017
Anzeige