Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Im Barhöfter Hafen ist kein Winterschlaf in Sicht
Vorpommern Stralsund Im Barhöfter Hafen ist kein Winterschlaf in Sicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 10.11.2016
Noch sind einige Boote im Wasser im Barhöfter Hafen. Aber zum Winter gehen die meisten raus und ins Winterlager. Quelle: Fotos: Ines Engelbrecht

Die Herbstsonne scheint über den wunderschönen Wasserwanderrastplatz Barhöft und lässt so gar nicht winterliche Stimmung aufkommen. Lediglich die Temperaturen sprechen da eine andere Sprache.

Zur Galerie
Die Anlegestelle grenzt an den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft / Hafen bietet Platz für 36 Festlieger und 60 Gäste / Viele Boote sind jetzt im Winterlager

Seit acht Jahren komme ich mit meinem Boot nach Barhöft. Sven ist der netteste Hafenmeister.“René Nüsse aus Ueckermünde

Trotzdem wird der Hafen Barhöft langsam vom Hafenmeister Sven Marquardt winterfest gemacht. Der 29-Jährige hat alle Hände voll zu tun. „Im Moment kommen viele Angler, die Boote mieten möchten und zum Fischfang hinausfahren. Ist fast ein richtiger Kampf um die sieben Angelboote“, sagt Marquardt mit einem Lachen. Seit sechs Jahren ist er nun schon Hafenmeister und fühlt sich in diesem Beruf richtig wohl.

Das merken auch die Gäste wie etwa René Nüsse, der seit acht Jahren mit seinem Boot aus Ueckermünde nach Barhöft kommt. „Weil Sven der netteste Hafenmeister ist“, begründet der 41-Jährige seine Standorttreue. Das schöne Wetter will er noch nutzen, um mit Freunden rauszufahren und Zander zu angeln. „Der beißt am Abend übrigens am besten“, weiß René Nüsse.

Nicht ganz so lange will die Berliner Crew auf dem Wasser bleiben, die sich das Boot „Werder“ gemietet hat. Sie sind Stammgäste und hoffen, Hecht aus dem Bodden zu holen, „weil der so gut in einer Fischsoljanka schmeckt“, wie einer der Petrijünger sagt.

Ein Stückchen weiter erklärt Sven Marquardt Anglern aus Potsdam, wie das Boot, das sie gemietet haben, funktioniert und wo die Seekarten zu finden sind. Doch der Hafenmeister kennt sich nicht nur mit den Booten aus: „Dorsch, Barsch, Hecht und Zander sind die beliebtesten Speisefische bei den Gästen. Bis der Frost einsetzt, kommen die Angler zu uns.“

Doch es sind nicht nur Angelboote, die im Barhöfter Hafen liegen. Auch viele Segler zieht es an diesen idyllischen Ort. „Ein 40 Meter langes holländisches Segelschiff war das längste Fahrzeug, das in diesem Jahr an der Kaikante festgemacht hat“, erinnert sich Sven Marquardt.

Der Blick im Hafen wird automatisch auf die zwei leuchtend orangeroten Lotsenschiffe „Bock“ und „Zudar“ gelenkt. Und auch der Seenotkreuzer „Theo Fischer“ hat seinen Winterliegeplatz wieder im Barhöfter Hafen gefunden.

Wenn der Winter kommt, gibt es im und rund um den Hafen viel zu tun. Die Boote werden von ihren Eignern aus dem Wasser geholt und im Winter eingelagert. Lediglich die Einsatzschiffe bleiben im Wasser und für die bleibt auch das Wasser an den Zapfsäulen angeschlossen.

Auch der Caravanstellplatz bleibt im Winter weiter genutzt. Unter anderem deshalb müssen die Versorgungsleitungen dort und im Hafen frostsicher gemacht werden.

Zudem wird die Beleuchtung im Hafen und auf dem Platz gewartet, Leuchtmittel werden ausgewechselt. Die Winterlagerhalle, in der die Boote untergebracht sind, muss gewartet werden. Am Strand wird das Kraut beseitigt und der Müll entsorgt.

Außerdem laufen bereits die Vorbereitungen für das Hafenfest im kommenden Jahr, das am Wochenende 17./18. Juni geplant ist.

.

Der Hafenmeister ist in der Wintersaison täglich von 7 bis 11 Uhr und von 15 bis 17 Uhr im Hafen anzutreffen.

Ines Engelbrecht

Die Stralsunder sollen mehr als 100 Weihnachtsmänner zusammentrommeln / Die Eisbahn am Alten Markt wird größer – dafür fällt die Kindereisenbahn weg

10.11.2016

FH-Professor hat jahrelang in Boston gelebt: „Niemand weiß, wie es weitergeht“ / Lokalpolitikerin hat dort drei Brüder: „Wir sind entsetzt“

10.11.2016

Die Lutherkirche in der Hansestadt Stralsund soll in einigen Jahren saniert werden. Um dieses Vorhaben voranzutreiben, lädt die Gemeinde am Sonnabend, den 12.

10.11.2016
Anzeige