Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Ines Geipel zu Gast in St. Jakobi
Vorpommern Stralsund Ines Geipel zu Gast in St. Jakobi
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 18.04.2017

In der Reihe „Rausch und Realität“ des Kreisdiakonischen Werkes und des Helios Hanseklinikum Stralsund spricht Ines Geipel am 25. April um 19 Uhr in der Jakobikirche zum Thema „Sport und Rausch – im Grenzland der Topmotivierten“. Die gebürtige Dresdnerin, Jahrgang 1960, und ehemalige Weltklassesprinterin hat 29 Jahre in der DDR gelebt, bevor sie 1989 über Ungarn in die Bundesrepublik floh und in Darmstadt Philosophie und Soziologie studierte. Heute ist sie als freie Schriftstellerin, Publizistin und Professorin an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin tätig.

Neben dem Buch „Generation Mauer“ hat sie unter anderem „Seelenriss – Depression und Leistungsdruck“, „Der Amok-Komplex oder die Schule des Tötens“ und „No limit – wie viel Doping verträgt die Gesellschaft“ veröffentlicht. Seit 2000 hat sie das „Archiv der unveröffentlichten Literatur in der DDR“ zusammengetragen, das zuallererst vom geistigen Selbstbehauptungswillen in einer Diktatur erzählt.

Als ehemalige Leistungssportlerin hat sich Ines Geipel intensiv mit der Dopingproblematik auseinandergesetzt und ist seit 2013 Vorsitzende der Doping-Opfer-Hilfe. In der DDR-Zeit wurde sie selbst Gegenstand von Zersetzungsmaßnahmen der Stasi.

Rausch und Realität: 25. April, 19 Uhr, St. Jakobi in Stralsund.

OZ

Bei einem Osterfeuer am Karsamstag in Tribsees ist es nach Polizeiangaben zu Auseinandersetzungen gekommen, in deren Folge zwei Anzeigen wegen Körperverletzung gestellt wurden.

18.04.2017

Partei beantragt finanzielle Entlastung für Kinder, die auf örtlich unzuständige Schule gehen

18.04.2017
Stralsund Stralsund/Lassentin/Jakobsdorf - Aprilwetter überschattet Osterfeuer

In Stralsund und Lassentin konnten die Feuer angezündet werden / Absagen in Altefähr und Jakobsdorf

18.04.2017
Anzeige