Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Jede neunte Frau im Kreis hat Brustkrebs

Stralsund Jede neunte Frau im Kreis hat Brustkrebs

Hilfe finden die Betroffenen von Sassnitz bis Ribnitz im Mammazentrum in Stralsund / In der Frauenklinik wurden in diesem Jahr schon 125 Patientinnen mit dieser Diagnose operiert — Tendenz steigend

Voriger Artikel
PETA erstattet Strafanzeige gegen Schwanen-Jäger
Nächster Artikel
Bündnisgrüne helfen dem Umsonstladen

Im Brust- zentrum arbeiten viele Partner zusammen, um für jede Patientin die beste Therapie abzustimmen.“Dr. Frank Ruhland (49), Chefarzt der Stralsunder Frauenklinik

Stralsund. Fast jede Familie der Region ist betroffen: Ob Mutti, Oma, Tante, Schwester oder beste Freundin — jede neunte Frau in der Region hat Brustkrebs. Allein in der Stralsunder Frauenklinik wurden bis gestern 125 Patientinnen mit dieser Diagnose operiert. Tendenz steigend.

Hilfe finden die betroffenen Frauen im Land in den fünf Brustzentren (auch Mammazentrum genannt) Rostock, Schwerin, Neubrandenburg, Greifswald und Stralsund. „Das Stralsunder Zentrum wurde 2004 als zweites im Land gegründet. Und wir sind schon stolz darauf, dass wir uns zwischen den beiden großen Unikliniken hier gut behauptet haben und jedes Jahr das Zertifikat der Deutschen Krebsgesellschaft verteidigen“, sagt Chefarzt Dr. Frank Ruhland.

In den elf Jahren haben die Stralsunder Gynäkologen 1500 Brustkrebs-Operationen durchgeführt. Die Patienten kommen natürlich nicht nur aus der Hansestadt, sondern aus Grimmen, von Rügen, aus Ribnitz oder von Usedom, wie die OP-Statistik zeigt. „Dahinter stehen natürlich viel mehr Frauen, denn bei den gezählten OPs handelt es sich in der Regel um Neuerkrankungen. Mit anderen Worten: Jedes Jahr gibt es 125 neue Fälle von Brustkrebs in unserer Region, die damit im bundesdeutschen Durchschnitt liegt“, so Ruhland, der vor 19 Jahren als Mediziner aus der Lausitz an den Sund kam.

Der Chefarzt der gynäkologischen Abteilung im Helios Hanseklinikum betont, dass sich hinter der Diagnose Brustkrebs natürlich viele verschiedene Arten der Erkrankung verbergen. „Eines können wir aber sagen, es gibt so viele Fortschritte in der Frühdiagnostik, so dass selbst ein kleiner Tumor immer früher erkannt wird. Und das ist der Grund dafür, dass wir nach der Krebstherapie immer mehr Frauen gesund nach Hause schicken“, so der 49-Jährige und ergänzt: „Auch die Zahl der radikaleren Operationen nimmt ab, die Schnitte werden immer kleiner. Natürlich geht es in erster Linie darum, den Krebs weg zu bekommen.“ Aber das sollte immer im Einklang mit kosmetischen Gesichtspunkten passieren. „Kommt eine brusterhaltende Therapie nicht in Frage, wird für Wiederaufbau oder Prothese gesorgt“, erklärt Frank Ruhland, der froh ist, dass er mit seinen fünf Oberärztinnen seit Jahren ein stabiles und qualifiziertes Team an der Seite hat.

Natürlich ist der Aufenthalt in der Frauenklinik für die Patientinnen nur ein kleiner Teil der monatelangen, oft kräftezehrenden Behandlung. Im Stralsunder Brustzentrum ziehen viele Partner an einem Strang. Geht es einmal wöchentlich in die Tumorkonferenz, um die Fälle zu besprechen, sitzen Strahlentherapeuten, Pathologen, Onkologen, Operateure und Radiologen mit am Tisch. Auch die Selbsthilfegruppen seien wichtige Kooperationspartner, sagt Dr. Ruhland.

Ob die Beratung in der Klinik-Ambulanz bei Dr. Dietlind Radmann, die Operation im Team der leitenden Oberärztin Constanze Robinson oder die aufwändige Chemotherapie in einer Praxis wie beispielsweise der von Dr. Carsten Hielscher und Dr. Juliane Haase — die betroffenen Frauen werden wie durch unsichtbare Hand von einem Therapieschritt zum nächsten geleitet. „Die Kooperation in unserem Mammazentrum funktioniert gut — mit Kliniken und niedergelassenen Kollegen. Das läuft alles Hand in Hand. Und das merken natürlich auch die Patientinnen. Trotz ihrer schlimmen Diagnose sehen sich viele in einem familiären Brustzentrum gut betreut“, sagt der Chef der Frauenklinik und meint: „Das freut Ärzte und Schwestern natürlich, aber wir sehen das auch als Ansporn.“

Seit elf Jahren Brustzentrum am Sund

78 000 Frauen erkranken jährlich in Deutschland an Brustkrebs. Damit ist dieser Krebs der häufigste bei Frauen. „In einer Stadt wie Stralsund kommen wir auf 100 Neuerkrankungen pro Jahr“, sagt Frauenarzt und Onkologe Dr. Carsten Hielscher vom gynäkologischen Kompetenzzentrum Stralsund, einem Partner des Brustzentrums.
5 Brustzentren gibt es im Land: Rostock, Greifswald, Stralsund, Schwerin und Neubrandenburg.
In einem Mamma(=Brust)zentrum findet regelmäßig eine Tumorkonferenz statt, in der alle Fälle besprochen werden. Hier sitzen nicht nur Gynäkologen und Operateure der Frauenklinik am Tisch, sondern auch Pathologen, Onkologen, Radiologen und Strahlentherapeuten, um individuell die beste Therapie für jeden Patienten abzustimmen.1500 Brustkrebs-Operationen hat das Team der Frauenklinik seit Bestehen des Zentrums durchgeführt. Die fünf Ober- und fünf Assistenzärzte operieren auch Gebärmutterhals- oder Eierstockkrebs und sorgen mit modernen bildgebenden Verfahren für eine spezialisierte Diagnostik. Gemeinsam mit zurzeit sechs Hebammen wird natürlich auch die Geburtsstation betreut. iso

 



Ines Sommer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund
Jede neunte Frau in Vorpommern-Rügen bekommt die Diagnose Brustkrebs.

Hilfe finden die Betroffenen von Sassnitz bis Ribnitz im Mammazentrum Stralsund, hier wurden 2015 schon 125 Patientinnen mit dieser Diagnose operiert.

mehr
Mehr aus Stralsund
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.