Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Jetzt geht’s los! Public Viewing am Anker
Vorpommern Stralsund Jetzt geht’s los! Public Viewing am Anker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:22 09.06.2016
Bert Linke und die Mitarbeiterinnen des „Ankers“, Sigrid Möller (l.) und Annerose Dürkopp, freuen sich auf die Gäste. Quelle: Marlies Walther

Hafenatmosphäre genießen, gemeinsam Fußball auf der Großleinwand schauen und dazu ein kühles Bier. Das sind aus Sicht von Bert Linke genau die richtigen Zutaten für ein gelungenes EM-Erlebnis unter freiem Himmel. Der Stralsunder freut sich, dass es mit allen Genehmigungen geklappt hat, so dass dem Public Viewing vor dem „Anker“ und der „Werkstatt“ direkt auf der Ballastkiste nichts mehr im Wege steht.

„Wir werden alle Vorrundenspiele der Deutschen zeigen und hoffen dann natürlich auf das Finale“, sagt Bert Linke, dessen Unternehmen seit Mai Pächter der beiden gastronomischen Einrichtungen ist.

„Das Gelände bietet sich für so ein Großereignis super an“, sagt Linke, gleichzeitig Vizepräsident des FC Pommern. Die mobile Leinwand, die vier Meter hoch und fünf Meter breit ist und früher in der Brauerei aufgestellt war, wird ihren Platz an der Kaikante mit Blick auf die Insel Rügen erhalten. Sonntagabend um 21 Uhr geht’s los. Es gibt zahlreiche Sitzgelegenheiten und genügend Stehplätze, so dass sich eine große Anzahl fußballbegeisterter Fans unterbringen lässt.

Und die können dann gleichzeitig auch noch etwas für den heimischen Fußballclub tun, der im vergangenen Jahr einer von 63 Vereinen war, der die Fanbus-Tour mit dem originalen WM-Pokal gewonnen hatte.

Als Dankeschön für die gelungene Tour-Station im vergangenen Jahr gibt es jetzt zum Auftakt der Europameisterschaft vom Fanclub der Nationalmannschaft noch einen Bonus obendrauf. Der Fanclub spendiert für die Public- Viewing-Party beim Spiel der DFB-Auswahl gegen die Ukraine 1500 Fahnen und Getränke, die verkauft werden. Dazu gibt’s ein unterschriebenes Trikot der Nationalmannschaft, das versteigert wird. Der Gesamt-Erlös kommt dem Jugendfußball zugute. Das habe sich der FC Pommern redlich verdient. Kein Verein hat bei der DFB-Ehrenrunde im vergangenen Jahr mehr neue Mitglieder geworben, als Stralsund. Mehr als 60 Fans hatten am Tag des Pokalbesuchs einen Mitgliedsantrag ausgefüllt. Heute zählt der Verein rund 330 Mitglieder. „Wir freuen uns über die Unterstützung, die können wir gut gebrauchen“, sagt Bert Linke.

Und wer’s ein bisschen familiärer mag, der ist außerdem zum Fußballschauen in den Bürgergarten eingeladen.

Marlies Walther

Mehr zum Thema

Mit einem Sieg bricht Weltmeister Deutschland zur EM nach Frankreich auf. Im letzten Härtetest setzt Löw größtenteils auf seine Weltmeister, was dem deutschen Spiel mehr Struktur verleiht. Auch Kapitän Bastian Schweinsteiger ist zurück.

05.06.2016

Alles ist bereit für die Ankunft des Weltmeisters im EM-Land. In Évian-les-Bains findet das Team beste Bedingungen. Vor dem Start ins Turnier sieht Bundestrainer Löw noch einige Arbeit für sein Team. Der Weltmeistercoach will in Frankreich keine Minute verschenken.

07.06.2016

Für Joachim Löw ist Bundestrainer ein Traumjob. Sein zehnjähriges Dienstjubiläum möchte der 56-Jährige am liebsten mit dem EM-Titel feiern. Vor dem Turnierstart spricht Löw über seine Beziehung zu Frankreich, Kapitän Schweinsteiger, Favoriten und den Tunnelblick.

07.06.2016

Auf Hiddensee kam es jetzt zu einer denkwürdigen Begegnung: Großstadtpolizist trifft Inselsheriff.

09.06.2016

Für 1,47 Millionen Euro ist ein Anbau geplant / Soziale Arbeit in der Tribseer Vorstadt soll bereichert werden / Mehr Angebote für junge Familien mit Kindern

09.06.2016

Eine Griechin wurde von der Polizei in Stralsund geschnappt, nachdem sie zuvor in vier Läden bedient hatte.

08.06.2016
Anzeige