Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Jetzt kommt die Müll-App-Fuhr auf unsere Handys

Stralsund Jetzt kommt die Müll-App-Fuhr auf unsere Handys

Das Smartphone kann künftig Bewohner Vorpommern-Rügens erinnern, wann sie welche Tonne auf die Straße stellen müssen

Stralsund. Dieses Handy-Programm ist der totale Müll – und das ist positiv gemeint. Ab dem 1. August können Bewohner des Landkreises Vorpommern-Rügen kostenlos eine so genannte App auf ihre Smartphones laden, bei der sich alles rund um Abfall dreht – vor allem, wie wir ihn am besten loswerden. Das Handy erinnert uns zum Beispiel daran, wann welche Tonne rausgestellt werden muss und führt uns zum nächsten Wertstoffhof.

 

OZ-Bild

Sandra Jahn (v.l.) vom Eigenbetrieb Abfallwirtschaft und Theresa Jahnel von Nehlsen haben die neue Abfall-App des Landkreises Vorpommern-Rügen mitentwickelt.

Quelle: Alexander Müller

Der Landkreis ist damit Vorreiter. Bisher gibt es vergleichbare Angebote nur in Großstädten wie Hamburg oder Berlin.“Lutz Siewek, Geschäftsführer Nehlsen

Das Programm wurde von der Nehlsen GmbH, die im Landkreis mit der Müllabfuhr beauftragt wurde, und dem Eigenbetrieb Abfallwirtschaft entwickelt. Vorpommern-Rügen ist die erste Region, in der Nehlsen diesen Service anbietet. „Der Landkreis zählt damit zu den Vorreitern. Bisher gibt es vergleichbare Angebote nur in Großstädten wie Hamburg oder Berlin“, sagte Nehlsen-Geschäftsführer Lutz Siewek gestern bei der Präsentation in Stralsund.

Die wohl wichtigste Funktion ist der digitale Abfallkalender. Der Nutzer muss nur seine Adresse eingeben und welche Tonnen er besitzt. Danach erinnert das Handy rechtzeitig daran, wann Restabfall, Biomüll, Papier und gelbe Säcke abgeholt werden. Die Funktion bietet detailreiche Einstellungen. Es ist möglich, mehrere Wohnungen einzutippen und die Erinnerungen zu wiederholen – sogar der Klingelton kann verändert werden.

Die App erlaubt es außerdem, Coupons für gelbe Säcke online nachzubestellen. Das hat den Vorteil, dass Bewohner nicht mehr warten müssen, bis ihnen die gedruckten Gutscheine per Post zugeschickt werden. Stattdessen reicht es, in der Abgabestelle für gelbe Säcke den Coupon auf dem Handy zu zeigen ( siehe Kasten).

Wer nicht weiß, wo sich die nächste Abgabestelle befindet, kann sie sich ebenfalls in der App anzeigen lassen, inklusive genauer Wegbeschreibung. Das gleiche gilt für Glascontainer und Wertstoffhöfe.

Ein Abfall-Abc von A wie Abbeizmittel bis Z wie Zweikomponentenkleber zeigt an, wo welche Müllart hingehört.

Landrat Ralf Drescher (CDU) betonte, dass dem Landkreis durch die App keinerlei Kosten entstünden. Die Einführung sei nicht in die Kalkulation der neuen Abfallgebühren eingeflossen. Zu Jahresbeginn sind die Preise in den Regionen Nordvorpommern, Rügen und Stralsund angeglichen worden. Je nach Region und Tonnenvolumen konnten sich dadurch deutliche Steigerungen ergeben. „Grundlage für die neuen Gebühren ist eine Kalkulation, die sich auf unsere Gesamtkosten bezieht. Daran ist jetzt nichts mehr zu rütteln“, sagte Drescher.

Bis April waren 2000 Widersprüche beim Eigenbetrieb Abfallwirtschaft eingegangen. 1500 davon stammen nach Angaben des stellvertretenden Betriebsleiters, Torsten Ewert, von Großvermietern. Es werde angestrebt, diese Widersprüche in einem Musterverfahren abzuarbeiten. Wie das ausgeht, sei noch offen. Von den verbleibenden Widersprüchen sind bis jetzt 350 bearbeitet worden. Der Großteil der Beschwerden sei abgewiesen worden.

So kommen Sie per App an mehr gelbe Säcke

Wer nicht lange auf Coupons für gelbe Säcke auf dem Postweg warten will, kann sie künftig ganz schnell digital nachordern. Und das geht so: In der neuen Abfall-App muss sich der Nutzer ein Konto für den Dienst „Gelb kommt an“ anlegen – auf der gleichnamigen Website konnte man sich bislang auch die gedruckten Gutscheine nachbestellen. Neu ist jetzt, dass die Coupons digital zur Verfügung stehen. Der Nutzer muss mit dem Handy in eine Abgabestelle für gelbe Säcke gehen und dort innerhalb der App auf den Knopf „Wertcoupons jetzt einlösen“ drücken. Dann öffnet sich ein integrierter Scanner, mit dem ein so genannter QR-Code erfasst werden kann. Der befindet sich in jeder Abgabestelle auf einer Sammelbox. Hat das geklappt, erscheint der Coupon auf dem Bildschirm und kann genau wie ein gedruckter Gutschein an der Theke eingelöst werden.

Die Abfall-App des Landkreises ist ab dem 1. August im App Store für Apple-Geräte sowie im Google Play Store für Smartphones mit Android-Betriebssystem erhältlich. Oder Sie folgen den Links auf der Internetseite des Eigenbetriebs unter www.awi-vr.de.

Weitere Fragen beantworten Mitarbeiter unter den Telefonnummern ☎ 03831/2788208 oder ☎ 03831/2788209

Alexander Müller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kägsdorf
Carla, Andreas, Maxi und Norman beim Saubermachen am Parkplatz des Kägsdorfer Strandes.

Supremesurf hatte aufgerufen – leider kamen nur wenige Helfer

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Stralsund
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.