Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Joggend und radelnd in den Sommer

Stralsund Joggend und radelnd in den Sommer

Mit Beginn der warmen Jahreszeit zieht es immer mehr junge Leute nach draußen / Die Redakteure von OZelot lokal hörten sich um, welche Sportarten beliebt sind

Stralsund. Die warme Jahreszeit steht vor der Tür und damit die Möglichkeit, endlich wieder kürzere Klamotten aus dem Schrank zu holen. Aber was, wenn das Wohlfühlgewicht noch nicht erreicht ist? Was macht ihr, um fit für den Sommer zu werden?

OZ-Bild

Mit Beginn der warmen Jahreszeit zieht es immer mehr junge Leute nach draußen / Die Redakteure von OZelot lokal hörten sich um, welche Sportarten beliebt sind

Zur Bildergalerie

Wind von vorn, Regen und bergan, dann macht das Radfahren Spaß.“Calvin Kuven (18), Schüler

Julia Völz (17) und Anna Lisette Bösl (17) etwa lieben das Joggen. Ihre liebste Laufstrecke ist der 4,3 Kilometer lange Weg um den Moorteich. Das gemeinsame Laufen hat dabei nicht nur den Vorteil, dass man zusammen mehr Spaß hat, sondern auch die Geschwindigkeit besser regulieren kann. Denn um in den Genuss vieler gesundheitlicher Vorteile des Joggens zu kommen, gilt das Motto „Laufen, ohne zu schnaufen“. Ein Tempo, bei dem noch geredet werden kann, ermöglicht dem Körper, den Cholesterin-Spiegel auf ein normales Niveau zu bringen oder eine gute Ausdauer zu entwickeln. Trotzdem setzen sich die Mädchen zur eigenen Motivation Ziele. „Wir versuchen, unsere Rundenzeiten immer zu optimieren“, sagt Julia.

Motivation ist auch die richtige Musik, wenn die beiden mal allein laufen. Auf die Playlist kommt dabei alles, „was gerade aktuell und schnell ist“, sagt Anna. Manchmal gleicht ein Lauf durch den Stadtwald eher einem Crosslauf. Nach starken Regenfällen müssen sich die beiden durch Matsch und Pfützen kämpfen, aber mit dem richtigen Schuhwerk ist das kein Problem. „Wir tragen normale Laufschuhe, die mit einem großen Profil ausgestattet sind und beim Laufen eine bessere Federung ermöglichen, was nicht nur für die Gelenke gut ist, sondern es auch angenehmer macht, auf unebenem Waldboden zu laufen.“

Rebecca Möller und Josefa Ferse (beide 16) hingegen haben eine ganz andere Sportart für sich entdeckt. Sie sind Cheerleader, bewegen sich in einer Mischung aus Turnen, Tanzen und Akrobatik. „Das trainiert nicht nur den ganzen Körper, sondern es macht Spaß, diesen abwechslungsreichen Sport im Team zu machen“, sagt Josefa.

Viele Jugendliche sind auf dem Rad unterwegs. Und während es für die einen ein notwendiges Übel ist, um zur Schule oder zum Job zu kommen, ist es für andere der ultimative Sport. Der 18-jährige Calvin Kuven ist leidenschaftlicher Radfahrer und hält sich so das ganze Jahr über fit. „Wind von vorn, Regen und bergan — dann macht das Radfahren Spaß.“ Auch William Will sucht im Radsport immer neue Herausforderungen. Seine Tante war DDR-Meisterin im Bahnradfahren, so kam William früh in Kontakt mit dem Radsport. Er nahm bereits an verschiedenen Touren im Erzgebirge teil und war auch am 200 Kilometer Alpencup am Start. „Dabei ging es aber nicht nur um gute Zeiten und viele Kilometer in den Pedalen, sondern auch darum, die Landschaft zu genießen.“ Im Sommer gehört die 50 Kilometer lange Strecke nach Zingst zu seiner Stammstrecke. Da steht der 17-Jährige schon mal zeitiger auf, um einmal zum dortigen Strand und wieder zurück zu fahren.

Was für William beim Radfahren unbedingt dazu gehört, ist das Flickzeug. „Einen Platten zu kriegen, geht ja wirklich fix“, weiß er aus Erfahrung. Das Fahrrad ständig zu pflegen und zu warten, kann da nur hilfreich sein. Dann steht schönen Touren auf den gut ausgebauten Radwegen in Mecklenburg-Vorpommern entlang der Ostseeküste oder durch herrliche Natur nichts im Wege. Zu den beliebtesten Strecken gehört die Route von Stralsund nach Barhöft, die nicht nur durch beschauliche Dörfer führt, sondern auch einen weiten Ausblick über den Sund bis nach Rügen ermöglicht.

Richard Weinz (17) besucht das Hansa-Gymnasium. Mitarbeit am Text von Vincent Huysmann (16) und Swantje Schurig (17).

Von Richard Weinz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Stralsund
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.