Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Journalistenverband: OB-Interview verstößt gegen alle Regeln
Vorpommern Stralsund Journalistenverband: OB-Interview verstößt gegen alle Regeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:46 22.04.2016
Wolken überm Stralsunder Rathaus. Quelle: Bernd Hinkeldey
Anzeige
Stralsund

Der Deutsche Journalistenverband (DJV) hat das inszenierte Interview zwischen Oberbürgermeister Alexander Badrow (CDU) und dem Fernsehen am Strelasund (FAS) scharf kritisiert.

„Sich die Fragen von den Mitarbeitern des OB vorgeben zu lassen, verstößt gegen alle Regeln des journalistischen Handwerks“, sagte der Berliner DJV-Sprecher Hendrik Zörner gestern. „Professionelle Journalisten arbeiten nicht so. Und auch wenn eine Autorisierung des Interviews vereinbart ist, geht es nur um die Antworten, nicht aber um die Fragen der Journalisten“, stellt Zörner klar. Deshalb sei das Interview eher ein Werbespot als ein journalistischer Beitrag.

OB Badrow (CDU) steht in der Kritik, weil er dem FAS ein Interview gegeben hat, bei dem offenbar sowohl die Fragen als auch die Antworten von vornherein feststanden. Darüber hatten gestern Medien bundesweit berichtet.

Die Pressestelle des Rathauses schreibt auf OZ-Anfrage, dass es sich weniger um ein typisches Interview, als um eine Neujahrsansprache an die Bürger gehandelt habe, in dem der OB einen Jahresrück- und -ausblick gibt. „Es ist im Bereich der Medien- und Pressearbeit üblich, dass für solche thematisch umfangreichen und geplanten Sendeformate die örtliche Situation und Inhalte vorbesprochen werden – anders als bei spontanen Interviewsituationen anlässlich aktueller Themen“, so Pressesprecher Peter Koslik.

Das Interview sei lediglich als Stilmittel gewählt worden, um die Ansprache aufzulockern.Vorgaben seien dem Stralsunder Sender vom Büro für Öffentlichkeitsarbeit der Hansestadt nicht gemacht worden. Es habe aber wohl vorbereitende Gespräche gegeben, in denen Aufbau, Fragen, Überleitungen und Inhalte entwickelt wurden.

Von Mattern, Jörg

Mehr zum Thema

Die Stralsunder Stadtverwaltung hat dem Fernsehen am Strelasund den Ablauf eines Interviews Wort für Wort vorgegeben. Darüber berichten jetzt Medien deutschlandweit.

22.04.2016

Stadtverwaltung hat dem Fernsehen am Strelasund den Ablauf eines Interviews Wort für Wort vorgegeben / Darüber berichten jetzt Medien deutschlandweit

21.04.2016

Großes Echo auf inszeniertes Gespräch/ Stadtverwaltung verteidigt Vorgehensweise

22.04.2016

Die Polizei stellte in Stralsund einen Mann, der sich selbst nach der Kontrolle aus dem Staub machte, aber diverse Gegenstände zurückließ

21.04.2016

Mitdenken für mehr Sauberkeit

21.04.2016

Fußweg im Hellmuth-Heyden-Weg wird erneuert / Eschen müssen weichen

21.04.2016
Anzeige