Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° bedeckt

Navigation:
Journalistenverband: OB-Interview verstößt gegen alle Regeln

Stralsund Journalistenverband: OB-Interview verstößt gegen alle Regeln

Zu dem offenbar inszenierten Interview, das Stralsunds Oberbürgermeister Alexander Badrow (CDU) dem Lokalfernsehen gab, gibt es ein großes Echo. Die Stadt verteidigt ihre Vorgehensweise.

Voriger Artikel
Wer sucht ein blaues Damenfahrrad?
Nächster Artikel
Kontrollen auf dem Friedhof

Wolken überm Stralsunder Rathaus.

Quelle: Bernd Hinkeldey

Stralsund. Der Deutsche Journalistenverband (DJV) hat das inszenierte Interview zwischen Oberbürgermeister Alexander Badrow (CDU) und dem Fernsehen am Strelasund (FAS) scharf kritisiert.

„Sich die Fragen von den Mitarbeitern des OB vorgeben zu lassen, verstößt gegen alle Regeln des journalistischen Handwerks“, sagte der Berliner DJV-Sprecher Hendrik Zörner gestern. „Professionelle Journalisten arbeiten nicht so. Und auch wenn eine Autorisierung des Interviews vereinbart ist, geht es nur um die Antworten, nicht aber um die Fragen der Journalisten“, stellt Zörner klar. Deshalb sei das Interview eher ein Werbespot als ein journalistischer Beitrag.

OB Badrow (CDU) steht in der Kritik, weil er dem FAS ein Interview gegeben hat, bei dem offenbar sowohl die Fragen als auch die Antworten von vornherein feststanden. Darüber hatten gestern Medien bundesweit berichtet.

Die Pressestelle des Rathauses schreibt auf OZ-Anfrage, dass es sich weniger um ein typisches Interview, als um eine Neujahrsansprache an die Bürger gehandelt habe, in dem der OB einen Jahresrück- und -ausblick gibt. „Es ist im Bereich der Medien- und Pressearbeit üblich, dass für solche thematisch umfangreichen und geplanten Sendeformate die örtliche Situation und Inhalte vorbesprochen werden – anders als bei spontanen Interviewsituationen anlässlich aktueller Themen“, so Pressesprecher Peter Koslik.

Das Interview sei lediglich als Stilmittel gewählt worden, um die Ansprache aufzulockern.Vorgaben seien dem Stralsunder Sender vom Büro für Öffentlichkeitsarbeit der Hansestadt nicht gemacht worden. Es habe aber wohl vorbereitende Gespräche gegeben, in denen Aufbau, Fragen, Überleitungen und Inhalte entwickelt wurden.

Von Mattern, Jörg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund
Kein Gespräch auf Augenhöhe: Die Fragen für ein Interview hatten Badrows Mitarbeiter der Moderatorin Wort für Wort vorgegeben.

Die Stralsunder Stadtverwaltung hat dem Fernsehen am Strelasund den Ablauf eines Interviews Wort für Wort vorgegeben. Darüber berichten jetzt Medien deutschlandweit.

mehr
Mehr aus Stralsund
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.