Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Junger Schwan quält sich mit Angelhaken im Kopf
Vorpommern Stralsund Junger Schwan quält sich mit Angelhaken im Kopf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:44 30.08.2013
Der verletzte Schwan: Der Angelhaken mit der Sehne steckt etwa zwei Zentimeter unter dem linken Auge fest. Quelle: Christine Sieb
Stralsund

Ein verletzter Schwan erregt seit einigen Tagen auf dem Knieperteich das Mitleid der Passanten. Das Jungtier, das in diesem Frühjahr geschlüpft ist, hat einen Angelhaken im Kopf. Er steckt mit einem Stück Sehne etwa zwei Zentimeter unter dem linken Auge in der Wange.

Die Stralsunder Familie Sieb hatte am Mittwochabend die Feuerwehr alarmiert. „Die kam auch, konnte aber nichts machen, weil der alte Schwan und die fünf Jungen mitten auf dem Teich waren“, berichtete Christine Sieb gestern am Telefon. Bereits seit einigen Tagen seien der Vater der Schwanenfamilie und ein Junges verschwunden. Ein Mitarbeiter der Rettungsleitstelle sagte, dass dem verletzten Vogel kaum zu helfen sei. Ihn einzufangen würde für das Tier viel zu viel Stress bedeuten. Es sei zu hoffen, dass sich der Haken von allein löse.

Auch Tierparkdirektor Dr. Christoph Langner, der Tierarzt ist, hält ein Eingreifen des Menschen für nicht sinnvoll. Der Versuch einer Betäubung könne dazu führen, dass der junge Schwan losfliegt und irgendwo auf dem Sund bewusstlos wird und ertrinkt. „So furchtbar wie das klingt — wir können nur abwarten“, sagte er.

jpw

Die Gemeinden Weitenhagen, Lüssow, Niepars, Kummerow und Pantelitz halten an Begrüßungsprämie für neue Einwohner fest.

30.08.2013

Die SPD-Kreistagsfraktion setzt sich für eine dauerhafte Schulsozialarbeit und die Entfristung der entsprechenden Arbeitsverträge im Landkreis ein.

30.08.2013

Der ASB hilft dem Verein bei der Ausbildung.

30.08.2013