Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Kabarett in Klausdorf nimmt Lehrer auf die Schippe
Vorpommern Stralsund Kabarett in Klausdorf nimmt Lehrer auf die Schippe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 21.10.2017
Der Kabarettist und Deutschlehrer Herr Schröder stöhnt: „Für mich ist das hier auch die sechste Stunde.“ Quelle: Foto: Agentur

Klausdorf. Haben die uns nicht schon genug gequält – mit ihren Neurosen und Eigenheiten? Muss das nun auch auf der Bühne sein? „Herr Schröder“ („für mich ist das hier auch die sechste Stunde...“), vom Staat geprüfter Deutschlehrer und Beamter mit Frustrationshintergrund, hat die Seite gewechselt und packt am Donnerstag, dem 26. Oktober, um 20 Uhr im Klausdorfer Vorpommernhus richtig aus: Über sein Leben am Korrekturrand der Gesellschaft, über intellektuell barrierefreien Unterricht, die Schulhof-Lebenserwartung heutiger Pubertiere und die Notenvergabe nach objektivem Sympathieprinzip.

So therapiert er liebevoll-zynisch ein ganz persönliches Schultrauma – und nach kurzer Zeit hat man das Gefühl, man sitzt wieder mittendrin im Klassenzimmer. Selbstverständlich mit der Gewissheit, dass das einen alles nichts mehr angeht – oder etwa doch?

„Was macht einen guten Lehrer aus? Empathie – spüren, in welche Schublade das Kind passt.“ Ein amüsanter Abend für Lehrer, Schüler und alle die, die sich humorvoll an ihre Schulzeit erinnern möchten, steht da auf dem Programm.

Johannes Schröder ist wirklich studierter Deutschlehrer und Comedian/Kabarettist. Was sich wie ein Widerspruch anhört, ist letztlich eine humoristische Form der Selbstverteidigung. Nach zwölf Jahren Schuldienst und dem Nebenjob als Pausenaufsicht befindet sich der Wahlkölner alias „Herr Schröder“ gegenwärtig mit seinem ersten Comedy-Soloprogramm „World of Lehrkraft – Ein Trauma geht in Erfüllung“, das im Frühjahr 2017 in Köln Premiere feierte, auf großer Live-Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Gerade rechtzeitig zu den Sommerferien 1974 kommt Johannes Schröder in Berlin-Charlottenburg zur Welt. Hier machte er drei Jahre nach dem Mauerfall ein glanzloses Abitur und suchte anschließend im beschaulichen Süddeutschland nach der heilen Welt.

In Freiburg studierte er auf Lehramt und entdeckte schon früh den Hang zur Beurlaubung: ein Jahr machte er work and travel – mit Schwerpunkt auf travel – in Spanien, bevor er in der badischen Provinz sesshaft wurde und sich – ab 2004 – als Lehrer konsequent und aufopferungsvoll dem gymnasialen Schuldienst widmete.

Der edukative Enthusiasmus entpuppte sich jedoch schnell als Strohfeuer, vielmehr brach sich in Johannes Schröders gefrustetem Lehrkörper der Wunsch Bahn, die alltäglichen Aberwitzigkeiten eines skurrilen Schulwesens einem breiteren Publikum zu präsentieren als nur den natürlich durchweg hochbegabten Intelligenzamöben seines Klassenverbandes.

Mittlerweile ist er in vielen Comedy- und Kabarettformaten, wie z.B. bei „Pussy Terror“ mit Carolin Kebekus, im TV zu erleben.

Tickets: für 21 Euro im OZ-Servicecenter am Apollonienmarkt 16 in Stralsund oder unter ☎ 01802-381 367.

Manfred Nicke

Vom Ozeaneum über Zoo, Fifa-Turnier und Stadtteilzentrum: In der schulfreien Zeit ist für jeden etwas dabei

21.10.2017
Stralsund GUTEN TAG LIEBE LESER - Drohnen über Stralsund

In Stralsund waren gestern die Drohnen los. Gleich drei Stück kreisten um die neue Elektrofähre „Sankta Maria II“, die von Formstaal und Ostseestaal gebaut und auf ...

21.10.2017

Die Grünen-Politikerin Claudia Müller hat ihr Mandat in der Stralsunder Bürgerschaft abgegeben. Die 36-Jährige ist zuvor als Spitzenkandidatin der Grünen in MV in den neuen Bundestag eingezogen.

21.10.2017
Anzeige