Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Regen

Navigation:
Karoline Höppner einfach nicht zu bezwingen

Stralsund Karoline Höppner einfach nicht zu bezwingen

Die Tischtennis-Bezirksmeisterschaften des Nachwuchses - hier sind die Kreise Uecker-Randow, Ostvorpommern, Nordvorpommern, Rügen und die Städte Neubrandenburg, Greifswald und Stralsund startberechtigt - fanden am Wochenende in Stralsund statt.

Stralsund. Neben dem Titel eines vorpommerschen Meisters ging es um die Qualifikation zur Teilnahme an der Landesmeisterschaft.

In der AK 12 u. j. weiblich sicherte sich Anne Schult (TTSV Anklam) den ersten Titel. Zweite wurde Lisa Schneider (SV Binz) vor Lisa Looks (Medizin). Alle drei haben sich auch für die Landesmeisterschaften qualifiziert.

In der AK 17 u. j. bei den Jungen wurde zunächst in fünf Vorrundengruppen jeder gegen jeden gespielt. Die beiden Gruppenersten kamen in die Endrunde, und die Plätze 1. - 3. qualifizierten sich für die Landesmeisterschaften. Von den Stralsunder Teilnehmern schaffte dies Alexander Sobczak. Im Viertelfinale unterlag er dann dem späteren Sieger Christian Eisenlöffel (1. TTC Greifswald). Den zweiten Platz belegte Sebastian Knecht (TTSV Neubrandenburg) vor Philipp Gaschler (1. TTC Greifswald) und Sportsfreund Görs (SV Motor Barth). Im Doppel-Wettbewerb sicherten sich Alexander Sobczak/Jan Qualmann (Medizin) nach einem Viertelfinalsieg über Berner/Reichenbach (Bergen/Medizin) und einem 3:2 im Halbfinale gegen Mühlenbeck/Ballandat (Anklam/Barth) die Finalteilnahme. Hier unterlagen sie den Greifswaldern Eisenlöffel/Gaschler, die im zweiten Halbfinale Radebrecht/Kayser (Neubrandenburg) sicher bezwungen hatten.

Bei den Mädchen wollten die Stralsunderinnen groß auftrumpfen, hatten sie doch die drei Besten der Bezirksrangliste in ihren Reihen. In der Vorrunde setzten sich alle drei durch. Dazu kamen eine Neubrandenburgerin, eine Greifswalderin und eine Strasburgerin. Nach dem Viertelfinale waren Stralsund und Strasburg unter sich. Julia Weidner (TSV) verlorknapp mit 8:11, 9:11 und 7:11 gegen Julia Thiel (Strasburg) und wurde so Dritte. Claudia Göhrke unterlag mit 0:3 Karoline Höppner (beide Medizin) - damit hatten sich die drei Stralsunderinnen für die Landesmeisterschaften qualifiziert. Im Finale war Karoline Höppner erneut nicht zu bezwingen. Julia Thiel verlor mit 4:11, 5:11 und 4:11.

Im Mädchen-Doppel belegten Jakubzik/Jakubzik (Neubrandenburg) und Schumann/Borchert (Greifswald/Strasburg) dritte Plätze. Im Finale standen sich Höppner/Göhrke und Weidner/Thiel gegenüber. Mit einem 3:2 sicherte sich das Doppel aus Stralsund/Strasburg den Titel vor den beiden „Medizinerinnen".



U. W.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stralsund
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.