Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Kinder erklären die Welt der Kirche
Vorpommern Stralsund Kinder erklären die Welt der Kirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:02 30.11.2017
Lilli Herberhold (links) und Rabea Meyn gehören zu den Kinderkirchenführern. Quelle: Foto: Miriam Weber
Stralsund

Die blaue Kapelle sei ihr Lieblingsort in der Nikolaikirche, sagt Rabea Meyn. Die Zehnjährige, die das Schulzentrum am Sund besucht, gehört zu den acht Kinderkirchenführern. In einer knappen halben Stunde führen die Mädchen und Jungen der 5. bis 8. Klasse Groß und Klein durch die Kirche am Rathaus. Was einst als ein Wahlpflichtkurs an der Jona-Schule begann, hat sich mittlerweile zu einem freiwilligen Projekt gemausert.

„Unser Ziel ist es, regelmäßige Führungen anzubieten, die unsere Kinder machen, etwa im Sommer, wenn zahlreiche Touristen das Haus besuchen“, sagt Gemeindepädagogin Elvira Klinghammer. Im Dezember startet sozusagen ein Testlauf. „An jedem Freitag vor dem Advent führen die Kinder durch die Kirche. Treff ist jeweils 15 Uhr am Eingang“, führt Pädagogin Lena Goette weiter aus. Außerdem wird am 9. Dezember, zum Adventsmarkt in dem Kirchenhaus, zu Führungen eingeladen. Die starten dann um 12 und 16 Uhr. Klar, dass sich in dieser Jahreszeit viel um den Advent, Nikolaus, Lucia und die Weihnachtsgeschichte dreht. „Aber das ist natürlich nur ein Teil dessen, was sie wissen müssen“, sagt Elvira Klinghammer.

Es gibt einen Pflichtteil an Daten und Informationen, den die Kids drauf haben müssen. „Etwa Grunddaten der Kirche, etwas über die Architektur, die Altäre und Orgel“, zählt Lilli Herberhold auf, die ebenfalls zu den Kirchenführern zählt. Die Jona-Schülerin war bereits in der 4. Klasse dabei. Das hat ihr so viel Spaß gemacht, dass sie nun freiwillig wieder mit dabei ist. Rabea ergänzt, dass es auch noch ein paar Wahlthemen gebe, mit denen man sich befassen kann. Informationen über Heilige, Gräber oder die Hanse können dann ebenfalls die Besucher weitergegeben werden.

Während die beiden Mädels ziemlich entspannt an die Sache rangehen, ist Lena Goette und Elvira Klinghammer die Vorfreude anzumerken. „Ich bin schon stolz, wenn ich sehe, wie die Kinder sich mit diesem Projekt entwickeln“, sagt Elvira Klinghammer. „Sie wachsen während der Führungen oft über sich hinaus“, sagt auch Lena Goette. Rabea und Lilli haben indes nur ein Problem: „Anstrengend wird es nur, wenn die Jüngeren nicht mehr zuhören. Aber aufgeregt bin ich nicht“, erklärt Lilli.

Miriam Weber

OZ-Redakteur Eckhard Oberdörfer bringt ein Buch mit Greifswalder Erinnerungen aus der DDR heraus

30.11.2017
Stralsund GUTEN TAG LIEBE LESER - Ein nicht ganz perfekter Plan

Mach dein Ding, lautet der eindringliche Werbeslogan einer großen Baumarktkette. Den hat eine Stralsunderin jetzt offenbar wörtlich genommen – was allerdings mächtig schief ging.

30.11.2017

Erweiterter Senat der Hochschule hat das letzte Wort

30.11.2017
Anzeige