Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Kinder führen durch die Kirche
Vorpommern Stralsund Kinder führen durch die Kirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:35 30.11.2017
Lilli Herberhold (l.) und Rabea Meyn gehören zu den Kinder-Kirchenführern. Quelle: Miriam Weber
Anzeige
Stralsund

Acht Kinderkirchenführer gibt es in der Stralsunder Nikolaikirche. In einer knappen halben Stunde führen die Mädchen und Jungen der 5. bis 8. Klasse Groß und Klein durch die Kirche.

Was einst als ein Wahlpflichtkurs an der Jona-Schule begann, hat sich mittlerweile zu einem freiwilligen Projekt mit Kindern aus mehreren Schulen gemausert.

„Unser Ziel ist es, regelmäßig Führungen anzubieten, die unsere Kinder machen, etwa im Sommer, wenn zahlreiche Touristen das Haus besuchen“, erklärt Gemeindepädagogin Elvira Klinghammer. Allerdings seien die Führungen nicht ausschließlich für ein junges Publikum gemacht, auch Erwachsene können sich dem Rundgang anschließen.

Im Dezember startet ein Testlauf. An jedem Freitag vor dem Advent führen die Kinder durch die Kirche, Treff ist immer 15 Uhr am Eingang. Am 9. Dezember findet in der Nikolaikirche ein Adventsmarkt statt. An diesem Tag werden ebenfalls um 12 und 16 Uhr Führungen angeboten.

Miriam Weber

Mehr zum Thema

Noch nie war ein Papst in Myanmar. Dort betritt Franziskus schwierigstes Terrain. Auch in Bangladesch wird die Krise um die Rohingya-Flüchtlinge alles andere überschatten.

26.11.2017

Myanmar ist vom Buddhismus geprägt. Nun besucht zum ersten Mal ein Papst das Land. Die Reise gilt wegen der Flüchtlingskrise um die Rohingya als besonders heikel.

27.11.2017

Alle warteten darauf, ob sich der Papst direkt zu dem Konflikt um die Rohingya-Minderheit in Myanmar äußert. Tat er nicht. Aber er fand auch so deutliche Worte. Einigen war das jedoch zu schwach.

28.11.2017

OZ-Redakteur Eckhard Oberdörfer bringt ein Buch mit Greifswalder Erinnerungen aus der DDR heraus

30.11.2017
Stralsund GUTEN TAG LIEBE LESER - Ein nicht ganz perfekter Plan

Mach dein Ding, lautet der eindringliche Werbeslogan einer großen Baumarktkette. Den hat eine Stralsunderin jetzt offenbar wörtlich genommen – was allerdings mächtig schief ging.

30.11.2017

Erweiterter Senat der Hochschule hat das letzte Wort

30.11.2017
Anzeige