Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Kinder, was das kostet

Bad Sülze/Tribsees Kinder, was das kostet

Bad Sülze und Tribsees planen große Bauvorhaben für Grundschule und Kita

Bad Sülze/Tribsees. Die Dahlien-Grundschule und die Kindertagesstätte „Gut behütet“ in Bad Sülze sollen in einen Neubau einziehen. Diese Pläne sind nicht unumstritten, hat sich in der Sitzung des Amtsausschusses Recknitz-Trebeltal am Dienstagabend gezeigt.

Amt ist Schulträger

4 Schulstandorte gibt es im Amtsbereich Recknitz-Trebeltal. Dies betrifft die Stadt Tribsees mit der Heinrich-Bandlow-Grundschule und der Regionalen Schule, die Grundschule in Grammendorf und die Dahlien-Grundschule in Bad Sülze. Träger ist jeweils das Amt. Hinzu kommt mit der Evangelischen Schule Dettmannsdorf (ESD) eine Freie Schule.

Dort stand das Neubauprojekt auf der Tagesordnung. Grund: Das Amt ist Träger der Grundschule. Als solcher sollte es seine Bereitschaft erklären, die künftigen Räumlichkeiten der Grundschule dauerhaft anzumieten. Nur dann wäre das Projekt finanziell umsetzbar.

Auf der Tagesordnung stand das Ganze aber nur kurz. Weil eine wichtige Stellungnahme des Landkreises zu diesem Vorhaben noch nicht vorliegt, wurden Diskussion und Beschlussfassung zum Anmieten der Räume vertagt. Dennoch ging es um das Schul-Kita-Projekt – als die Bürgermeister über Aktuelles in ihren Gemeinden berichteten.

Aus der Gemeinde Dettmannsdorf kommt Kritik an der Dimension des Bauvorhabens. Insgesamt soll der neue Komplex für Schule und Kita rund 8,5 Millionen Euro kosten, wobei auf den Teil Grundschule etwa vier Millionen Euro entfallen würden. Wenn das so komme, gehe die Gemeinde Dettmannsdorf dabei nicht mit, betonte Bürgermeister Stefan Schmidt – man halte die Investition in dem Umfang für unangemessen. Dettmannsdorf habe im Amtsausschuss bisher alles mitgetragen, hier aber werde eine rote Linie überschritten, so der Dettmannsdorfer, der anregte, ein anderes Konzept zu machen.

Bad Sülzes Bürgermeisterin Doris Schmutzer wollte das nicht so stehen lassen. Die veranschlagten Baukosten seien Durchschnittswerte und nichts Exorbitantes, betonte sie. Im übrigen betreffe ja nur der Kostenanteil der Grundschule das Amt. Zum Verständnis: Ausgegangen wird für die neue Grundschule von durchschnittlich etwa 120 Schülern. Geplant wird mit 1473 Quadratmetern Baufläche, für die jeweils 2430 Euro gerechnet werden. Das ergibt knapp 3,58 Millionen Euro, plus knapp 400 000 Euro Planungskosten und anteiligen 115 630 Euro Abrisskosten für das jetzige Grundschulgebäude, an dessen Stelle der Neubau entstehen soll. Die Stadt Bad Sülze würde planen und bauen lassen. Die Räume der Grundschule würden dann vom Amt gemietet, ausgegangen wird von einer langfristigen Anmietung (30 Jahre). Für die Kita-Räume wäre der jetzige Träger, der Arbeitersamariterbund, der Mieter. In Bad Sülze hofft man, dass dieses Projekt zu 90 Prozent gefördert wird. Ein Beschluss zum Anmieten der Grundschulräume durch das Amt wurde wie erwähnt vertagt.

Um Neubaupläne in Tribsees ging es außerdem. Dort soll die Kita „Vier Jahreszeiten“ in den Jahren 2017 und 2018 umfassend saniert werden. Das macht es erforderlich, die Mädchen und Jungen in der Bauzeit anderweitig unterzubringen. Für die Kindergartenkinder richten die Tribseeser derzeit die sogenannte Mädchenschule her, die Krippenkinder sollen übergangsweise in einem Containerbau betreut werden.

Für die Betreuung der Hortkinder hatte die Stadt Tribsees beantragt, Räumlichkeiten in der Heinrich-Bandlow-Grundschule nutzen zu können. Da das Amt Recknitz-Trebeltal Schulträger ist, musste der Amtsausschuss darüber entscheiden. Er stimmte dafür, den Hortkindern die Räumlichkeiten in der Bandlow-Schule mietfrei zur Verfügung zu stellen. Derzeit gibt es 43 Hortkinder, 15 von ihnen besuchen ganztags und 28 Teilzeit die Einrichtung. Montags bis mittwochs werden sie ab 14.10 Uhr betreut, donnerstags und freitags bereits ab 12.30 Uhr. Peter Schlag

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Barcelona

Die moderne Formel 1 ist ein Datenpuzzle mit Millionen Teilen. Einem Tüftler wie Nico Rosberg kommt die Detailarbeit im Grenzbereich entgegen. Das hat sich der WM-Spitzenreiter auch bei Michael Schumacher abgeschaut.

mehr
Mehr aus Stralsund
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.