Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° bedeckt

Navigation:
Kinderkriegen auf Schaukel, Hocker und Sprossenwand

Kinderkriegen auf Schaukel, Hocker und Sprossenwand

Geburtshilfe-Station punktet mit individueller Atmosphäre / Kreißsaalführungen sehr beliebt

Stralsund. Viele Frauen wissen genau, wie sie ihr Kind bekommen wollen. Liegend, sitzend, hängend, stehend oder im Wasser schwimmend – alles ist in der Stralsunder Frauenklinik möglich.

Der Stralsunder Kreißsaal hat neben dem Vorwehenraum drei große pastellfarbene Zimmer, jeweils mit eigenem Sanitärbereich. Schaut man sich um, findet man alles, was bei Entbindungen gebraucht werden könnte. „Die meisten Frauen nutzen natürlich das Bett, aber auch der Hocker wird manchmal gewählt. Schaukel und Sprossenwand werden eher selten genommen, dafür gibt es werdende Mütter, die unbedingt eine Wassergeburt wollen“, sagt Birgit Busch. Die leitende Hebamme betont, dass es auf der Entbindungsstation zwar regelmäßig einen Tag der offenen Tür gibt, aber eigentlich führen die Hebammen ständig durch den Kreißsaal. „Die werdenden Eltern rufen uns an, dann machen wir einen Termin für eine individuelle Führung“, sagt Birgit Busch. Oberärztin Monik Guttmann ergänzt: „Man hat die Räume gesehen, das gibt Sicherheit, und die Frauen können sich schon überlegen, wie sie ihr Kind bekommen wollen.“ Allein im letzten Jahr haben sich 70 Pärchen bei einer Kreißsaal-Stippvisite über ihre Möglichkeiten informiert, nutzten aber auch die regelmäßigen Elternabende, um ihre Fragen rund um die Geburt loszuwerden.

Das Kreißsaal-Team weiß natürlich, dass für junge Muttis die Betreuung auf der Wochenstation ebenso wichtig ist. Das laufe Hand in Hand, man könne sich immer aufeinander verlassen, so die Oberärztin.

Bei Eltern hoch im Kurs steht das Familienzimmer. So kann der Papa von Anfang an dabei sein. Auch wenn die Stralsunder Geburtsklinik einen guten Ruf hat, muss man ständig an der Attraktivität arbeiten. Auch mit Kleinigkeiten. So soll es laut Klinik neue Kinderbettchen geben, auch Schlafsäche für die Babys werden angeschafft. Auch das Stillcafé mit Schwester Kirsti steht hoch im Kurs.

Ines Sommer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Warnung vor Mediziner-Mangel
Anatomie-Hörsaal an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Die deutsche Ärzteschaft dringt auf eine Ausweitung des Studienangebots für Mediziner.

mehr
Mehr aus Stralsund
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.