Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Kommt an Bord zum Seglarträff

Kommt an Bord zum Seglarträff

Traditionsschiffe laden bis Sonntag zu Ausfahrten ein / Dazu gibt es viel Musik mit Shantychören und Dixieland

Voriger Artikel
Ausstellung zu Ehren eines großen Kartografen
Nächster Artikel
Gutachten: Zweite Linde Am Langenwall überlebt nicht

Aus Südschweden segelte die Crew der „Sarpen“ an den Sund und lädt zu Mitfahrten ein. Fotos (9): Christian Rödel

Stralsund Tradition trifft Tradition. Das sagte sich gestern der Stadtmarketing-Verein, der immer für eine Überraschung gut ist. Tradition hat es, dass die rührigen Mitglieder um Vorstandschef Peter Boie bereits im Hochsommer schon mal den Weihnachtsmann spielen und so auf das Fest zum Jahresende aufmerksam machen.

OZ-Bild

Traditionsschiffe laden bis Sonntag zu Ausfahrten ein / Dazu gibt es viel Musik mit Shantychören und Dixieland

Zur Bildergalerie

„Diesmal dachten wir uns, dass wir gleich doppelte Werbung machen: für den Weihnachtsmarkt und den Seglarträff – ein wunderbarer Imageträger“, sagte Boie. Dazu setzte er sich gemeinsam mit Angela Person vom Amt für Wirtschaftsförderung, Chef-Organisator Wolfgang Michallik und Nordmann-Getränke Geschäftsführer Ronny Degenkolbe die Weihnachtsmütze auf und schaute über die Reling des Zweimasters „Sarpen“, der an diesem Wochenende zusammen mit zahlreichen weiteren alten Schiffen im Hafen lieg.

Damit war der „Hingucker“ beim Publikum schon mal gesichert. „Nicht nur das Schiff von 1892, auf dem wir uns hier befinden, hat eine lange Tradition, sondern auch der Stralsunder Weihnachtsmarkt“, sagt Angela Person. Jetzt haben die Geschichtsforscher herausgefunden, dass er nach Braunschweig der zweitälteste im Norden ist, denn bereits 1512 wurde der erste Weihnachtsmarkt am Sund erwähnt. Und schon seit 1850 gibt es jeweils zwei Märkte, so wie heute: einen mit den Schaustellern und einen mit Händlern. Auch die Tradition, Stiefel ins Fenster zu stellen, soll aus Stralsund kommen. Und die Zuckerbäcker haben schon früher Stralsunder Pfeffernüsse gebacken.

All das und mehr wird auch beim diesjährigen Weihnachtsmarkt eine Rolle spielen. „Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Und die Eisbahn wird noch größer und schöner“, verspricht Boie, während sich vor dem Schiff die Besucher sammeln. Und am besten – die kommen dann im Dezember alle wieder... Für viele Skandinavier jedenfalls ist der Stralsunder Weihnachtsmarkt ein Muss.

Für den Kapitän der „Sarpen“, Anders Berg, wiederum gehört es dazu, im Sommer den Stralsunder Schiffstreff mit schwedischem Namen zu besuchen. „Weil wir das Verständnis für Traditionsschiffe am Leben erhalten wollen. Denn das kostet viel ehrenamtliche Arbeit, Geld und Zeit“, erklärt der 73-Jährige. Die Galleasse – eine Kombination aus Segel- und Ruderschiff – hat ihren Heimathafen in Simrishamn in Südschweden und wird seit 1964 vom Pfadfinderverein betrieben.

Dass die Leute heute und morgen nicht nur Schiffe gucken, sondern vor allem auch an Bord kommen und mitsegeln, wünscht sich Wolfgang Michallik. „Schließlich erfährt man so hautnah, wie früher die Seefahrt gelebt wurde“, sagt der Stralsunder.

Bereits am Donnerstagabend wurde der diesjährige Seglarträff mit einem zünftigen Rockkonzert lautstark eingeläutet. Die Leipziger Band Karussell stellte nach ihrem auf Hiddensee gedrehten Bandfilm, der auf eine Leinwand projiziert wurde, alte und neue Songs aus ihrem großen Repertoire vor. Die Steinerne Fischbrücke war dicht mit mehreren hundert Besuchern gefüllt, von denen viele Karussell-Fans fast jeden Text mitsingen konnten. Mit der LP „Das einzige Leben“ feierte die Leipziger Band zu DDR-Zeiten einen ihrer größten Erfolge. Der Song „Wer die Rose ehrt“ – noch von dem bei DDR-Kulturfunktionären in Ungnade gefallenen Musiker Klaus Renft – wurde zu einem der legendärsten DDR-Rockklassiker.

Musik der etwas leichteren Seegangsart erwartet die Seglarträff-Besucher dagegen heute ab 13 Uhr auf der Hafeninsel mit der Erfurter Band „Boogieman´s friends“. Chef-Organisator Wolfgang Michallik empfiehlt allen Besuchern, die angebotenen Segeltörns auf den alten Traditionsschiffen zu nutzen, damit die „schwimmenden Museen“ nicht untergehen. Viele Traditionsschiffsvereine mussten aus Geldmangel schon die Segel streichen. „Es wäre traurig, wenn die schönen alten und so stolzen Segelschiffe irgendwann vollends aus den Häfen der Hansestädte verschwinden würden.“

Shantychöre treffen sich

Vom Gaffelschoner „Eye of the Wind“ über den Fischkutter „Vorpommern“, die Krawel „Lisa von Lübeck“, den Biertransporter „Hoffnung“ und die „Erna“ bis zum „Schwart Johann“ reicht die Reihe der Großsegler. Insgesamt haben im Hafen zehn Boote festgemacht, auf denen mitgesegelt werden kann.

Der Shantychor „Prohner Hafengäng“ begeht in diesem Jahr seinen 10. Geburtstag. Grund genug, sich weitere Shantychöre zum gemeinsamen Feiern einzuladen. Das große Chortreffen findet im Rahmen des „Seglarträffs“ heute ab 13 Uhr statt. Um 20 Uhr schließt sich ein Konzert mit „Boogiemann’s Friends“ an. Sonntag gibt es ab 15 Uhr Dixieland und Jazz. Ab 20 Uhr erklingen Lieder über Inseln, Wasser und Schiffe.

Der Name Seglarträff kommt aus dem Schwedischen, heißt nichts anderes als Seglertreff und soll an die Schwedenzeit in Stralsund erinnern.

Weitere Informationen gibt es unter www.seglartraeff.de.

Marlies Walther und Christian Rödel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Griebenow
21 Kinder des Reit- und Fahrvereins und sechs junge Leute aus anderen Vereinen erlebten das 19. Griebenower Reitlager. Fotos (3): Anika Franz

Junge Leute haben jede Menge Spaß beim 19. Reitlager des Griebenower Reit- und Fahrvereins

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Stralsund
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.