Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Krachendes Kontrastprogramm

Stralsund Krachendes Kontrastprogramm

Die Stralsunder Osterrocknacht bot mit zwei Lokalmatadoren und den Bonkers einen musikalischen Abend der härteren Gangart

Voriger Artikel
Scheune abgebrannt: 50 000 Euro Schaden
Nächster Artikel
Sparkurs bei der Sparkasse Vorpommern

Die Stralsunder Band Petrel am Sonnabend bei der Osterrocknacht in der Alten Eisengießerei.

Quelle: Christian Rödel

Stralsund. Es war schon ein krasses österliches Gegenprogramm, das in der Alten Eisengießerei am Samstagabend, zeitgleich zu den nächtlichen christlichen Auferstehungsmessen in Stralsunds Kirchen, über die Bühne ging: Grunge, Hardrock der alten Schule und Metal bestimmten klanglich die hier dargebotenen Musikstile.

Der Stralsunder Fiete Blümel, der sich als Chef-Organisator mit seiner Agentur auf die Fahnen geschrieben hat, die regionale Förderung von jungen Bands weiter voranzutreiben, hat mit der diesjährigen Osterrocknacht wieder mal voll ins Schwarze getroffen. Die junge Stralsunder Nachwuchsband Petrel, zu deren Stammbesetzung Lisa Erbert (Gesang) und Philipp Raatz (Schlagzeug) gehören, bot einen krachenden Auftritt mit hörenswertem, englischsprachigen Songmaterial. Die 25-jährige Petrel-Frontfrau Lisa Erbert, die in ihrem bürgerlichen Leben beruflich als Ergotherapeutin unterwegs ist, schreibt die bemerkenswerten Texte für die Band. Der heimische Auftritt in der Eisengießerei dürfte für Petrel eine Art Generalprobe für ihr Konzert am übernächsten Wochenende in der Rostocker Alten Zuckerfabrik sein, wo das Quintett aufspielt.

Als zweite einheimische Band präsentierte sich die Stralsunder Formation DIAS und spielte Songs ihres Debütalbums. Die Band rockte übrigens schon beim vergangenen Landesrockfestival in Rostock bei den vorderen Platzierungen mit und lieferte in der Osterrocknacht den endgültigen Beweis für ihre Qualität. Den krönenden Abschluss der Nacht bildete der brachiale Auftritt von Die Bonkers mit ihrem typischen Hardcore-Metal-Sound, der zuweilen auch zu radiotauglichen Nummern neigt. Aus dem aktuell vierten Album mit dem Titel „Stürmische Zeiten“ stellten die Rostocker Musiker ein paar Kostproben vor, die sehr gut beim Stralsunder Publikum ankamen. Christian Rödel

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Macht sich viele Gedanken und will nicht nur über die Liebe singen: Der in Hamburg lebende Musiker Felix Meyer.

Der Wahl-Hamburger und seine Band project Île bringen am 15. April ihre neue Platte „Fasst euch ein Herz“ heraus / Die Songs stellen die Musiker Ende April in Rostock und Stralsund vor

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Stralsund
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 Stralsund

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
Telefon: 0 38 31 / 20 67 40
E-Mail:  stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.