Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Krake im Ozeaneum heißt Strakan
Vorpommern Stralsund Krake im Ozeaneum heißt Strakan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:08 22.03.2016
Jetzt hat der Pazifische Riesenkrake im Ozeaneum einen Namen: Er heißt Strakan. Damit folgt das Deutsche Meeresmuseum einem Vorschlag von Ralph Borchardt auf der OZ-Facebook-Seite. Quelle: Marlies Walther
Anzeige
Stralsund

Der Pazifische Riesenkrake, der seit Februar im Ozeaneum heimisch wird, hat einen Namen. „Wir werden ihn Strakan nennen“, sagt Diana Quade. „Das ist eine schöne Reminiszenz an seine Herkunft und hat etwas kräftig-klangvolles für das ebenso kräftige Tier“, begründet die Mitarbeiterin für Öffentlichkeitsarbeit im Ozeaneum Dienstag am Rande der Eröffnung des Jahresthemas „Kraken & Konsorten“ die Entscheidung.

Damit folgt das Deutsche Meeresmuseum einem Vorschlag von Ralph Borchardt. Der hatte auf der OZ-Facebook-Seite für Strakan – als Zusammensetzung aus den Abkürzungen Stralsund und Kanada, dem Herkunftsland des Riesenkraken – plädiert. Strakan setzt sich gegen Ursel, Schnucki, Paul, Sundine, Meerbein, Klaus Störtebeker, Wallenstein oder Parikra (für Pazifischer Riesenkrake) durch. So lauteten weitere Namens-Vorschläge von Facebook-Nutzern.

Von Walther, Marlies

Die Polizei in Stralsund sucht Zeugen, die am Montagabend gesehen haben, wie zwei dunkel gekleidete junge Männer einer Frau die Handtasche entrissen haben.

31.03.2016

Eine Wohnung in Stralsund wurde offenbar von sechs Männern zerstört. Zuvor sollen rechte Parolen gebrüllt worden sein.

02.04.2016

Der CDU-Politiker Hendrik Lastovka aus Stralsund plant dort nach OZ-Informationen einen Neubau mit Fitnesscenter.

22.03.2016
Anzeige