Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Krass: Erster Baum aus dem Bürgerwald geklaut
Vorpommern Stralsund Krass: Erster Baum aus dem Bürgerwald geklaut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:54 26.02.2016
Die Pfähle des Wildschutzzaunes stehen noch - die Eiche wurde geklaut. Quelle: privat
Anzeige
Negast

Dort, wo noch am Sonnabend der erste Baum für den Negaster Bürgerwald gepflanzt wurde, stehen nur noch die Zaunpfähle: „Das kann doch nicht sein“, stutzte Gemeindearbeiter Harfried Czerwinski, als er am Mittwoch mit seinen Kollegen in Negast zum Bürgerwald marschierte. Die junge Eiche war weg. Ausgebuddelt und geklaut.

Hat hier jemand etwas gegen das Projekt Bürgerwald oder soll das ein Protest gegen die Pflanzaktion von CDU-Bürgermeister Dietmar Eifler sein? Spekuliert wird viel, doch Hinweise zum Baumklau gibt es noch nicht. „Wir sind entsetzt und geschockt. Das darf einfach nicht wahr sein. Der Baum wurde am Sonnabend im Rahmen des ersten Ehrenamtstages gepflanzt. Das war eine ganz tolle Atmosphäre an diesem Tag, wir und alle Vereine der Gemeinde Steinhagen haben Zusammenhalt gezeigt. Und jetzt ist alles futsch“, ist Dietmar Eifler fassungslos.



Ines Sommer

Drei Wochen vor dem Osterfest öffnen die Geschäfte der Stralsunder Altstadt zur langen Einkaufsnacht. Der Stadtmarketing-Verein der Hansestadt hat sich viel einfallen lassen, um die Kunden in die City zu locken.

26.02.2016

Die Ausbildungsstätte „Gesundheit & Pflege“ in der Stralsunder Lilienthalstraße ist in jämmerlichem Zustand. Statt eines Umzugs prüft der Eigentümer, das Helios Hanseklinikum, nun eine Sanierung.

25.02.2016

In den nächsten Wochen soll entschieden werden, ob gegen den Abteilungsleiter der Stadtverwaltung Anklage erhoben wird

25.02.2016
Anzeige