Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Kreide, Meer und Sonnenuntergänge
Vorpommern Stralsund Kreide, Meer und Sonnenuntergänge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:28 11.09.2013
Mit Veranstaltungen und zahlreichen Andenken und Geschenkartikeln haben sich die Mitarbeiter des Nationalparkzentrums auf die Aktion „Wild & romantisch“ vorbereitet. Es gibt unter anderem einen eigens dafür etikettierten Rotwein. Quelle: Maik Trettin

Ob die Sonne am 31. Oktober scheinen wird, weiß Claudia Reese noch nicht. Dafür hat die Mitarbeiterin des Nationalparkzentrums am Königsstuhl schon mal recherchiert, wann Klärchen untergeht — wenn sie sich an diesem Tag denn zeigt. Das dann zu erwartende Schauspiel am Himmel über der Tromper Wiek trifft den menschlichen Nerv, der die „romantisch“ genannten Empfindungen weiterleitet. Und genau das ist auch Ziel dieser Tour, die so geplant ist, dass die Teilnehmer in Lohme sind, wenn die Sonne hinter dem Kap Arkona versinkt.

„Wild & romantisch“ heißt das Programm, das das Nationalparkzentrum im Rahmen des landesweit stattfindenden Jahres der Romantik und in Anlehnung an dessen Motto „Natürlich romantisch“ aufgelegt hat.

Vergangene Woche wurde das Romantik-Jahr am 239. Geburtstag des großen deutschen Malers Caspar David Friedrich eröffnet. Rund 70 Partner im ganzen Land beteiligen sich mit verschiedenen Veranstaltungen und Aktionen daran. Dass die Stubnitz dabei nicht fehlen darf, versteht sich fast von selbst. Das vermutlich berühmteste Gemälde Friedrichs, die Kreidefelsen auf Rügen, zeigt eine Partie der hiesigen Küste. Und auch andere Romantiker hat die Natur der Insel inspiriert, wie etwa den Maler und Naturphilosophen Karl Gustav Carus oder den Dichter Adelbert von Chamisso.

Die Staffelei von einst hat heute den Fotoapparaten Platz gemacht, mit denen die romantischen Augenblicke festgehalten werden: ein besonderes Licht über der weißen Küste mit dem grünen Blätterdach der Buchen, der herbstliche Wald im Nebel oder das durch die Kreide gefärbte Meer verzaubern heute jährliche zig-tausende von Besuchern. Ende des Monats will das Nationalparkzentrum deshalb auf der Internetplattform Facebook einen Fotowettbewerb initiieren. Wer seine Eindrücke doch lieber mit Pinsel und Farbe festhält, kann an einem Malkurs teilnehmen, den der Lietzower Hobbymaler Manfred Diekmann gibt. Er hat schon mehrfach im Nationalpark Skizzen und Fotos gemacht, aus denen anschließend im heimischen Atelier Landschaftsbilder entstanden.

Einer dieser Kurse wird am morgigen Donnerstag angeboten. Dann wird am Königsstuhl der Caspar-David- Friedrich-Tag gefeiert. Es gibt ein Quiz zum Thema Romantik und Natur, Spiele und zahlreiche andere Aktionen. Zu den vielen Preisen werden auch T-Shirts gehören, die das Nationalparkzentrum in Auftrag gab. Auf schwarzem Stoff prangt die Silhouette Caspar David Friedrichs — in glitzerndem Rosa. „Das ist nur die Vorserie“, sagt die Zentrums-Sprecherin Susann Flade schmunzelnd. Zur Eröffnung des Romantik-Jahres in Greifswald wollte die Jasmunder Delegation einheitlich in den neuen T-Shirts anreisen. Das für den Aufdruck vorgesehene Burgunderrot, das auch schon die aus diesem Anlass am Königsstuhl herausgegebene Postkarte ziert, war in der Werbeagentur aber gerade nicht vorrätig.

Die Aufmerksamkeit der Gäste für das Thema Romantik gewinnen die Zentrumsbetreiber auch mit einem überlebensgroßen Transparent, das seit letzter Woche an dem Gebäude hängt. Auf einer Fläche von fast fünf mal sieben Metern ist Friedrichs Kreidefelsenmotiv zu sehen. In der nächsten Woche wird es die erste Caspar-David-Friedrich- Wanderung geben. Im Oktober eröffnet am Königsstuhl eine Ausstellung mit Werken des Fotografen Volkmar Herre. „Auch für das nächste Jahr steht das Programm schon weitgehend“, sagt Susann Flade. Auf dem Gelände am Königsstuhl sollen unter anderem Anekdoten über den Maler Friedrich vorgelesen und erzählt werden, es gibt Führungen in Kostümen aus der romantischen Epoche und ein romantisches Konzert.

Romantik und Naturschutz — beides passt nicht nur am Königsstuhl zusammen. Die Romantiker, so heißt es im Nationalparkzentrum erklärend, hätten die Natur und deren Schönheit erstmals als eigenständigen Wert gesehen und seien ihr ehrfürchtig gegenübergetreten. Daraus entstand später der Schutzgedanke.

Malen wie Caspar David Friedrich
Ein Caspar-David-Friedrich-Tag findet am morgigen Donnerstag in der Zeit von 11 bis 16 Uhr auf der Wiese der Romantik auf dem Gelände des Nationalparkzentrums am Königsstuhl statt. Die Besucher erfahren mehr über die Epoche der Romantik und

natürlich über den Maler Friedrich. Von 12 bis 15 Uhr gibt Manfred Diekmann aus Lietzow Malkurse in Acryl. Teilnehmen können sowohl Fortgeschrittene als auch Anfänger.

Maik Trettin

Damit die Erstsemester schnell heimisch werden, gibt es viele Infos und Angebote.

11.09.2013
Stralsund Festliche Immatrikulation: Zeugnisübergabe und Willkommen für die Neuen in der der Marienkirche - Absolventen mischen bei VW, Tchibo und Daimler mit

Beim Festakt der Fachhochschule wurden Studienpreise für besondere Ideen verliehen.

11.09.2013

Ich unter-

stütze eine alternative Partei. Es gibt viele kleine Parteien, die interessante Thesen vertreten und eine Chance bekommen sollten, ...

11.09.2013
Anzeige